Am 28.10.2013 tobte auch der Orkan "Christian" über Seeth.

 

Über die Leitstelle Nord wurden wir bereits voralarmiert und das Gerätehaus wurde besetzt. Nach unserem "Ersten" Einsatz wurden wir zu weiteren Gefahrenlagen gerufen. Nachdem Funk, Handy und Festnetz ausgefallen waren, arbeiteten wir die Einsätze nach eigener Ermessenslage und Beurteilung ab.

 

Als das letzte Haus in der Gemeinde wieder erreichbar und die Dunkelheit schon fortgeschritten war, beendete unser WeFü aus Sicherheitsgründen den Einsatz. Die restliche Sägearbeit an den entwurzelten Bäumen auf Gemeindestrassen erfolgte dann am nächsten Tag. „Gott sei Dank“ wurde während des Einsatzes und hier besonders in den ersten Stunden des Orkanes, keiner von uns Einsatzkräften verletzt. Auch die Gemeinde Seeth ist verhältnismäßig, gegenüber Nachbargemeinden, glimpflich davon gekommen.

 

Ernst-W. Schulz, OLm 

Foto - 1HBm T. Petersen