Am 21.05.2016 hatten unsere "kleinen" Ringreiterinnen und Ringreiter ihren eigenen Tag zum Ringreiten. Viele Helfer organisierten und halfen bei der Organisation, Auf,-/Abbau, Grillen, Kuchenverkauf, Ringhalter, Schreiber und vielen anderen Tätigkeiten. Hier dankte Vorsitzender Torsten Heuer ganz herzlich den Mitstreitern für ihren Einsatz und Engagement. Auch als während eines Feuerwehreinsatzes einige Helfer ausfielen konnte das Ringreiten ohne größere Einschränkungen fortgeführt werden.

Unsere Kleinen Reiterinnen und Reiter hatten viel Freude an diesem Tag. Nach den spannenden Wettkämpfen und einer Stärkung mit Mutti, Vati oder Oma und Opa bei einer schönen Kaffetafel, vielen Dank für die gespendeten Kuchen, wurde das Königsringreiten durchgeführt.

Hier errangen in den Altersklassen:

3 - 5  Jahre                                         Lotta Gutt

6- 11 Jahre                                         Janne Heuer

12 -15 Jahre                                       Laura Heimsohn       

die Königswürden.

Nach Verleihung der Pokale und Königsschärpen wurden alle Teilnehmer noch mit einem Pokal bedacht unter großem  Applaus der Zuschauer.

Torsten freute sich, dass unser  Kinderringreiten  "unfallfrei" bei bester Stimmung  und schönem Wetter verlaufen sei. Er dankte nochmals allen Helfern und Teilnehmern und wünschte sich für das kommende Ringreiten am 28.05.2016 einen gleichen schönen Verlauf.

Kommt alle gut nach Hause und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2017.

 

 

Muttertags-Frühstück bei der Feuerwehr.

Zum Muttertag hatte die Feuerwehr zum Frühstück geladen. Viele Gäste folgten der Einladung.

Der Vorstand und der Festausschuss hatten alles bestens vorbereitet. Unterstützt wurden die Kameradinnen / Kameraden von ihren Partnerinnen und Partnern. Die Tische waren hübsch dekoriert und die Sonne tat ihr übriges. In der Halle war ein üppiges Büffet aufgebaut. Für jeden Geschmack war etwas dabei.  Auch an unsere "kleinen" Gäste wurde gedacht.  Auch bei "Magenproblemen" war man bestens vorbereitet. Wir danken den Organisatoren für diesen schönen Muttertags - Sonntagvormittag.

Ernst-W. Schulz

 

 

"Mein Frühjahr; Mein Tag" bei: "Gina Laura"


Unter diesem Motto hatte der Kulturausschuss aus Drage und Seeth eingeladen. Am Donnerstag den 14.04.2016 um 19.00 Uhr war es dann soweit!! Maren Fürst und Tanja Arp-Götze organisierten Fahrgemeinschaften , damit auch alle pünktlich in Husum bei Gina Laura zur Modenschau waren. Herzlich empfangen wurden 30 Damen aus Drage und Seeth. Zuerst gab es ein Glas Sekt und einen kleinen Imbiss, danach stellten vier Models (2 aus Drage und 2 aus Seeth) die neueste Frühjahrsmode vor. Verschiedene Farben, verschiedene Accessoires immer zu dem dazugehörenden Kleidungsstück wurden präsentiert. Nach der Modenschau hatte jeder die Möglichkeit einzukaufen. Es war ein erfolgreicher Abend für alle Gäste, und auch für den Kulturausschuss Drage und Seeth. Ein großer "Dank" geht an das Gina Laura Team in Husum für diesen netten Abend!!!!
Wir kommen wieder!!

  

Der Seniorennachmittag im April stand unter dem Motto Frühlingsfest. Der Nachmittag begann mit einer Kaffeetafel. Die 1. Vorsitzende Kirsten Bohn begrüßte alle Gäste und wünschte einen unterhaltsamen Nachmittag. Zu Gast waren die „Eiderenten“ aus Tönning. Es ist eine Gruppe aus ca. 20 Personen, die Freude am Singen haben. Die Gruppe besteht seit 1980. Als Zuhörer spürt man die Begeisterung der Sänger und die Begeisterung auch an die Mitmenschen weiterzugeben. Begonnen wurde mit einem Geburtstagsständchen und es folgten dann weitere bekannte Lieder – Heimatlieder. Fernwehlieder, Seemannslieder und viele andere. Inzwischen erzählte der Leiter mal eine lustige Geschichte, die zur Kurzweil beitrug. Der Nachmittag verlief viel zu schnell.

 

 

Es geht voran mit der Nahwärmeversorgung in Seeth. Jetzt erfolgte der erste Spatenstich für das Inselnetz im Alten Kirchenweg. Verantwortlich ist die Genossenschaft Energieversorgung Seeth( EVS). An das Inselnetz werden sieben Häuser angeschlossen. Wie Udo Obst vom EVS-Vorstand mitteilt. Die Leitungen werden in den nächsten Wochen verlegt. Die Gebäude erhalten künftig über ein Blockheizkraftwerk (BHKW) Wärme aus Erdgas. Der Anschluss der Häuser soll noch vor der nächsten Heizperiode erfolgen. Außerdem soll bis Dezember ein Hauptnetz für 38 Häuser eingerichtet werden.

Bilderabend bei der "AG Dorfchronik"

Am 25.03.2016 lud die "Arbeitsgemeinschaft Dorfchronik Seeth" unsere Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde und selbstverständlich Interessierte aus anderen Gemeinden zu einem Bilderabend ein.

Ganz besonders erfreut zeigte sich unser Vorsitzender und Sprecher der Gruppe, Rolf Kööp von der Resonanz des Abends. Er dankte allen Gästen für ihr Erscheinen und so konnte er einen vollbesetzten Saal im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Er dankte Ernst-Wilhelm Schulz für die Erstellung der Präsentation, Alwine Dirks und Jürgen Meves für das Zuarbeiten zu diesem Abend. Ein Dank richtete Rolf auch an die Freiwillige Feuerwehr Seeth, die an diesem Abend die Bewirtung der Gäste übernahm. In der Bilderschau wurde ein "Bunter Rückblick" über das Leben in unserem Dorf wiedergegeben. Alle fanden sich irgendwie wieder und auch an unsere vorigen Generationen wurde gedacht. Der Abend fand allgemein großen Zuspruch und sollte mit einem anderen Thema oder der gleichen Präsentation gerne zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.

Vielen Dank liebe Gäste für euer/ihr Interesse und Unterstützung.

AG Dorfchronik

Alwine Dirks

Rolf Kööp

Ernst-W. Schulz

Jürgen Meves

Fiede Wobig

 

 

 

Die Eltern der Spielkreiskinder waren herzlichst eingeladen um mit ihren Kindern ein vorösterliches Frühstück zu genießen. Eine lange Tafel mit vielen Tellern und Tassen war angerichtet für das Osterfrühstück. Der Raum war schön dekoriert mit österlichen Motiven, von Kristiane und Petra hergerichtet. Die Mütter der Kinder hatten für ein reichgedecktes Buffet mit Muffens, Brötchen und natürlich vielen Eiern gesorgt. Nachdem Frühstück durften die Kinder nach draußen um ein Ostergeschenk zu suchen, welches der „Osterhase“ inzwischen gebracht hatte. Das Geschenk war ein schöner Osterkorb mit Schokoladeneiern und Bonbons. Den Korb hatten die Betreuerinnen Kristiane und Petra mit viel Liebe und Fleiß gebastelt. Nach der Suche gingen alle erfreut mit ihrem Geschenk nach Hause und freuen sich auf das Osterfest.

 

 

 

 

Der DRK-Ortsverein Seeth lud zum 3. März 2016 um 19 Uhr zu seiner Jahreshauptversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus Seeth ein. Die erste Vorsitzende Kirsten Bohn begrüßte die anwesenden DRK-Mitglieder, den Bürgermeister Peter Dirks, Herrn Christophersen, Herrn Millack und einige Mitglieder anderer DRK- Ortsvereine. In ihrem Rückblick beleuchtete die erste Vorsitzende einige Ereignisse des Jahres 2015, das ein sehr turbulentes Jahr für die Vorstandsdamen des Ortsvereins war. Es wurden Blutspenden durchgeführt, Seniorennachmittage abgehalten und der Höhepunkt der Veranstaltungen war das Heimatfest in Süderstapel. Das beherrschende Thema und die größte Herausforderung waren die Flüchtlingskrise und die Errichtung einer Erstaufnahmeeinrichtung in der ehemaligen Seether Kaserne. Der Verein wurde gefordert und hat die Forderung bestanden. Seit Juli 2015 sind einige DRK – Mitglieder aktiv in der EAA. Sie organisieren die Kleiderkammer. Gedacht wurde der verstorbenen Mitglieder Ernst Franzen, der seit 2005 Mitglied im DRK Seeth war und Frau Anna Lüdtke, die seit 1964 Mitglied des Ortsvereins war, mit einer Trauerminute Nach diesem Rückblick folgte ein gemeinsames Essen. Auf der Tagesordnung stand danach der Jahresbericht 2015, der von der Schriftführerin Heinke Mahmens vorgelesen wurde. Es folgte der Kassenbericht von Evelyn Arp. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. In diesem Jahr standen Wahlen an. Es gab eine Wiederwahl bei der 1. Vorsitzenden Kirsten Bohn und der Beisitzerin Maren Albert. Die Kassenwartin Evelyn Arp ist zurückgetreten und ihr Posten wurde von Astrid Pramschüfer besetzt. Zur neuen Kassenprüferin wählte die Versammlung Elfriede Pramschüfer. Unter Verschiedenes wurden die nächsten Veranstaltungen besprochen unter anderem die Ausflüge.Herr Christophersen und Herr Millack sowie Kirsten Bohn haben dem DRK- Ortsverein für die geleistete Arbeit gedankt und zuvor noch einmal auf die Grundsätze des Roten Kreuzes nach Henry Dunant hingewiesen. Im Anschluss an die Versammlung wurde Dinner for one mit den Koldenbüttler Spielern gezeigt. Wir haben tüchtig gelacht  Gegen 22:00 Uhr endete die Versammlung.

 

 

 

Gründungsversammlung

"Ringreiterverein Seeth von 1919 e.V."

Am 18.02.2016 trafen sich 18 Mitglieder des Ringreiterverein Seeth von 1919 um ihren Verein  in das Vereinsregister und beim zuständigen Finanzamt für Körperschaften den Antrag auf Gemeinnützigkeit zu stellen. Zu Beginn der Versammlung begrüßte Vorsitzender Torsten Heuer die anwesenden Mitglieder. Besonders begrüßte Torsten, Rechtsanwältin und Notarin Frau Andrea Beck.  Sie konnte zu jeder aufkommenden Frage zum Satzungstext, allg. Verfahrensfragen und rechtliche Konsequenzen zur Satzung Auskunft geben.  Unter Tagesordnungspunkt 2 und 3 wurden dann durch die Anwesenden der Versammlungsleiter - Ernst-Wilhelm Schulz und die Protokollführerin-  Andrea Beck gewählt. Der Versammlungsleiter stellte die Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder fest. Andrea protokollierte alle Abstimmungen und Beschlussfassungen.Die aus der Versammlung auftretenden Fragen zur Satzungsänderung konnte sie fachlich bestens beantworten.  Am Ende der Diskussion und Erläuterung der Satzung lies Ernst-Wilhelm Schulz die anwesenden Gründungsmitglieder einstimmig den Beschluss den Ringreiterverein Seeth von 1919 eV und dessen Rechtsfähigkeit durch den Zusatz "eV"  durch Eintragung in das Vereinsregister beim zuständigen Amtsgericht bestätigen. Dieser Beschluss fiel einstimmig. Die Vereinssatzung wurde von allen Gründungsmitgliedern angenommen. Nicht anwesende Mitglieder werden in einer INFO-Post über die wesentlichen Änderungen informiert. Hier sind die Rechtssicherheit der Vorstandsmitglieder und die Gemeinnützigkeit besonders zu erwähnen.  Nachdem die Satzung angenommen war, war es jetzt Zeit einen "Neuen" Vorstand zu wählen.  Durch Beschluss der anwesenden Mitglieder wurde auf Form,- und Fristenvorschriften für die Wahl der Vorstandsmitglieder verzichtet.  Sämtliche Vorstandsmitglieder wurden durch Zuruf gem. § 10 der Satzung  öffentlich gewählt. Zum Vorsitzenden wurde gewählt Torsten Heuer.  Zweiter Vorsitzender wurde Holger Pramschüfer. Kassenwartin Astrid Bier. Schriftführerin Sünje Petersen und Schießwart Michael Hansen. Alle in den Vorstand gewählten Mitglieder erklärten die Wahl anzunehmen.  Der 1 Vorsitzende Torsten Heuer übernahm wieder die Leitung der Versammlung. Er dankte Andrea und Ernst-W. für die Durchführung der Regularien . Der weitere Verlauf der Versammlung  bestimmten die Festsetzung der Beiträge, Organisationsfragen und verschiedene Veranstaltungen des Vereins.

Mit einem Dank an die Erschienenen schloss unser 1. Vorsitzende Torsten Heuer die Versammlung.

Ernst-W. Schulz