Konfirmation vor 75 Jahren

26. März 1939

Pastor Vollstedt

 

Vielen Dank

Ernst Laffrenzen für`s Bild 

Frau Pastorin Jakobi und dem Kirchenbüro Süderstapel.

Frieda Pramschüfer, Elfriede Sass, Erna Sievers und Heidi Schulz

 

3 Reihe von links.

8.Ernst-Willy Laffrenzen, 9. Uwe Friedrich Jöns, 10. Heinz Werner Fürst, 11. Hans Hansen-Franzen

2 Reihe von links

2. Heinrich Peter Boyens, 3. Max Johann Metzner, Hermann Jürgen Kögeböhn, 5. Hans Hermann Hansen

6. Erwin Johannes Fürst

 Pastor Vollstedt

8. Marianne Jürgens, 9. Erna Katharina Clausen (Sievers), 10. Anni Katharine Clausen 11. Magda Janns,

13. Theo Saß, 14. Johann Klaus Selk Sievers

1 Reihe von links

2. Gerda Peters, 11. Annelise Auguste Stäcker, 12. Elfriede Dorothea Jürgens (Saß),

13. Hanchen Christine Mölk, 14. Katharine Barharn (Mommens)

 

Es fehlt auf dem Foto

Aus Seeth:         Wilhelm Christian Meyer

Aus Drage:         Marianne Katharine Thiesen

Namensliste der Konfirmandinnen / Konfirmanden aus Norder,-/Süderstapel liegt der AG – Dorfgeschichte vor.

Vielen Dank allen Unterstützern und Erinnerern

 

Namentliche Aufstellung aller Konfirmandinnen und Konfirmanden liegt der AG vor.

 

 

 

Gemeinde Seeth stellt sich vor – Stand Okt.2012

Seeth ist eine Gemeinde in Nordfriesland/Schleswig – Holstein, liegt auf einem flachen, ca 4 m hohen Geestrücken an der Grenze zum Kreis Schleswig – Flensburg und umfasst ca. 13,6 qm/km. Im Süden und Westen fällt der Geestrücken zur Eider-, im Norden zur Treeneniederung ab. Das Dorf liegt in der Landschaft Stapelholm. Stapelholm wird durch die naturbelassenen Flüsse Eider, Treene und Sorge eingefasst Erstmals wird die Gemeinde im Jahr 1260 erwähnt, der Name Seeth bedeutet im weitesten Sinne „Niederlassung“, bzw. „Wohnsitz“. Per 31.12.2011 zählte die Gemeinde 678 Einwohner. Das Dorf Seeth ist der Ort in der Landschaft Stapelholm, in der sich die wichtigsten Haustypen Schleswig – Holsteins und Dänemark treffen: Das sächsische Fachhallenhaus, das jütische Querdielenhaus und der niederländische Haubarg. Das Dorf mit zahlreichen noch mit Reet gedeckten Häusern, aus gelben und roten Backstein, ist weitgehend unverändert erhalten. Z. Zt. Sind noch ca. 50 Häuser „unter Reet“ Einige Landwirtschafts – und Handwerksbetriebe befinden sich im Ort, verschiedenen Galerien sowie eine Töpferwerkstatt verleihen dem Ort eine künstlerische Note. Prägend für Seeth ist der „Stapelholmer Heimatkrog“. Größter Arbeitgeber im Ort ist die therapeutische Wohngruppe, hier leben und arbeiten autistische Menschen. Seeth ist (..und bald auch „war“) Bunderwehrstandort und Heimat für das Lazarettregiment 11. Die Stapelholmer Kaserne liegt außerhalb des Ortes, den Namen hat ihr die Landschaft Stapelholm gegeben. Am 26.10.2011 wurde bekannt, dass die Kaserne bis Ende 2015 geschlossen wird.

In Seeth sind noch drei wichtige norddeutsche Haustypen vorhanden und zwar das
norddeutsche Fachhallenhaus, das jütische Querdielenhaus und einen Haubarg als
Vertreter der friesischen Gulfhäuser. Ca. 82 Häuser sind vor dem 1900
Jahrhundert erbaut.  50 Häuser sind noch ganz oder teilweise mit Reet gedeckt,
von denen 11 unter Denkmalschutz stehen.

  Haubarg

Im Jahre 1825 wurde der östlichste Haubarg, ein Vertreter der friesischen Gulfhäuser und grundsätzlich ein Bauernhaus der Marschenlandschaft, auf dem Geestrand erbaut.Saftige Wiesen und das Naturschutzgebiet Ostermoor machen den Reiz der Landschaft aus. Zur Treene und Eider sind es jeweils 4 Kilometer, nach Friedrichstadt 5 Kilometer.Ausgeschilderte Radwege laden Naturfreunde zur Radtour ein.

Galerie Kunst

In Seeth sind noch drei wichtige norddeutsche Haustypen vorhanden und zwar das norddeutsche Fachhallenhaus, das jütische Querdielenhaus und einen Haubarg als Vertreter der friesischen Gulfhäuser. Ca. 82 Häuser sind vor dem 1900 Jahrhundert erbaut.  50 Häuser sind noch ganz oder teilweise mit Reet gedeckt, von denen 11 unter Denkmalschutz stehen.Saftige Wiesen und das Naturschutzgebiet Ostermoor machen den Reiz der
Landschaft aus. Zur Treene und Eider sind es jeweils 4 Kilometer, nach
Friedrichstadt 5 Kilometer.Ausgeschilderte Radwege laden Naturfreunde zur
Radtour ein

                                                                          Ehrenmal

An einem ruhig gelegenem Platz steht das Ehrenmal der Gemeinde, welches den Gefallenen und Vermißten der Kriege 1914 - 1918 und 1939 - 1949 gewidmet ist. Es gilt den Lebenden zur Mahnung und den Toten zum Gedächtnis.

Der  künstlerische Charakter des Dorfes wird durch einige Galerien, sowie dem Landgasthof Stapelholmer Heimatkrog unterstrichen. Für die individuelle Übernachtung stehen ein Heuhotel, Ferienhäuser und Ferienwohnungen zur Verfügung. Angler können hier an der Treene und Eider ihrem Hobby nachgehen.

Wir haben noch vier landwirtschaftliche Betriebe in Seeth. Eine therapeutische Wohngruppe der Autisten fühlt sich seit vielen Jahren in Seeth heimisch. Für die ältere Generation bietet unser Dorf eine schöne Seniorenwohnanlage mit 6 Wohneinheiten an. Die Gemeinde Seeth ist an eine vollbiologische Kläranlage, sowie an die Erdgasversorgung angeschlossen.Einen Bäckereiladen, ein Fernseh- Service, ein Malereibetrieb, zwei Versicherungsbüros und 2 Ingenieurbüros kurbeln die Wirtschaft an.

   
 Spielkreis  Seniorenwohnanlage

                                      

Der Spielkreis betreut unsere Kleinen (2 bis 5 Jahre) im Schützenheim dreimal die Woche. Den Kindergarten, die Grund- und Hauptschule sowie die Realschule besuchen unsere Kinder in Friedrichstadt. Das Gymnasium befindet sich im ca. 22 km entfernten Husum.

 

 

 

   

Rechtlicher Hinweis:

Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihres Fotos nicht einverstanden sind, teilen Sie uns das bitte internet (at) seeth.de mit, Ihr Foto wird sofort entfernt!
Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei uns gezeigten Banner und Links führen. Die Gemeinde Seeth haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns, die auf Grund von Informationen entstehen, die auf dieser Website bereitgehalten werden. Die Gemeinde Seeth behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der hier bereitgestellten Informationen vorzunehmen.
Die Speicherung und Vervielfältigung von hier wiedergegebenem Bildmaterial, von Fotografien oder Grafiken ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.
Die Nutzung des übrigen Materials ist ausschließlich zu privaten Zwecken gestattet. Jede gewerbliche Nutzung bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung

Schutzrechtsverletzung

Falls Sie vermuten, dass von dieser Website aus eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend an internet (at) seeth.de mit, damit zügig Abhilfe geschaffen wird.