Liebe Anwohner*innen der oberen Süderstraße und des Süderweg`s

Wie ihr/sie ja sicherlich bereits festgestellt habt/haben ist die Straßenbeleuchtung defekt. Die Ursache ist bis heute nicht feststellbar, sodass ein Messwagen zur Findung der Schadenstelle eingesetzt werden muss.

Leider ist dieser Messwagen aber erst nächste Woche verfügbar.

Ich bitte um Verständnis und hoffe, das die Unannehmlichkeit möglich schnell beseitigt wird.

Ich wünsche ein schönes Wochenende und bleiben Sie/Ihr schön gesund.

Ernst-W. Schulz

Bürgermeister

 

 

Auch in Seeth leisten die Kameraden der Feuerwehr Außergewöhnliches. Zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit und oft unter riskanten Einsatzbedingungen, tragen sie enorm zur Sicherheit und Schadensbegrenzung bei. Einsätze zum Löschen, bei Unwettern und Stürmen, schweren Autounfällen … unsere Feuerwehrleute sind immer an vorderster Front.  

Unserer Feuerwehrleute sind ehrenamtlich tätig. Neben Familie, Beruf und weiteren Verpflichtungen fordert dieses wichtige Ehrenamt allen Kameradinnen und Kameraden viel ab. In Seeth sinkt zudem die Zahl der lebensjüngeren Einwohner, von denen viele als Berufspendler auch nur unregelmäßig daheim sind. Dass unsere Feuerwehr trotz schwieriger Nachwuchsgewinnung dennoch einsatzbereit ist, liegt zuerst am starken Engagement der aktiven Feuerwehrleute.

Ehrenamt ist keine bezahlte Arbeit. Ehrenamt ist Arbeit, welche nicht bezahlbar ist.

Herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner für euren unbezahlbaren Einsatz zum Wohle des Einzelnen und der Allgemeinheit!  

 

Zu ihrer/eurer INFO.

Ich denke Teststation ist mit einem Fahrrad oder zu Fuss zu erreichen.

Näher geht zur Zeit nicht.

Baumpflege an unseren Friedenseichen.

Nachdem in den letzten Jahren, schon bei geringstem Sturm, an beiden Eichen viel „Totholz“ anfiel, musste die Gemeinde ihrer Verkehrsaufsichtspflicht nachkommen. Da beide Bäume gemäß der unteren Naturschutzbehörde des Kreisen NF ortsbildprägend sind, unterstehen sie dem Schutz der Behörde. Die Gemeindevertretung entschloss sich, diese erforderlichen Baumpflegearbeiten in professionelle Hände zu vergeben. Bei einer ersten Besichtigung durch Baumtechniker Herrn Buensdorf wurde festgestellt, dass die Bäume massiv Schäden genommen hatten. Als erstes attestierte Herr Buenstorf einen akuten Wassermangel. Hier ist allerdings schwerlich eine Abstellung möglich da beide Bäume räumlich stark eingegrenzt sind. Wasserzuführung in den trocknen Sommermonaten währe jedoch hilfreich. In den Kronenschnitten wurde die Verkehrssicherheit wieder hergestellt. Durch die notwendige Anpassung der Baumgestalt wurde eine Verbesserung der Entwicklungsfähigkeit der Bäume erreicht.

Liebe Mitbürger*innen diese Maßnahme war unumgänglich, Wir und weitere Generationen in der Gemeinde wollen doch weiterhin Freude an den schönen Eichen haben.

Wir wollen hoffen, dass sie den fallenden Grundwasserspiegel überstehen und keine Krankheiten sich in ihrer Krone einnisten. Mögen viele Vögel und Eichhörnchen sie weiter bevölkern und manchem Menschen Schatten spenden.

Bild u. Text

Ernst-W. Schulz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.