Sieger Dorfpokalschießen 2019

Dorfpokalschießen 2019

Am 05. und 06. April 2019 konnten wir 23 Mannschaften mit 71 Schützen im unserem Vereinsheim begrüßen.

Am Samstag um 17:30 Uhr wurden folgende Pokale übergeben:

Lichtpunkt: ASV Drage I (Till Burmester, Ben Keller Maximilian Köhncke) mit 388 Ringe

Einzel: Sophie Fürst (98), Maximilian Köhncke (150)

Schüler: Namen Los (Jonathan Böttcher, Leni Mahmens, Luka Mahmens) mit 527 Ringe

Einzel: Kerrit Fock (178), Luka Mahmens (191)

Jugend: Keine Mannschaft

Einzel: Lara Petersen (189), Tobias St.Johannis (179)

Damen: Schützengilde Drage (Dörte Paulsen, Kirsten Dirks, Ella Riechmann) mit 538 Ringe

Einzel: Ursula Jungen (196)

Herren: Die Planlosen (Jörn Elhöft, Benjamin Jöns, Torben Dirks) mit 570 Ringe

Einzel: Thomas Riechmann (197)

Mixed: Schützengilde Drage (Elke Jähnichen, Bernd Dirks, Hannes Boyens) mit 566 Ringe

Gewinner des Stapelholmer Heimatkrog Pokal: Michael Hansen mit 100 Ringe

Gewinnerin des Bürgermeisterpokal Janina Mahmens mit 113 Ringe

Ergebnisse Dorfpokalschießen 2019

Ergebnisse Dorfpokalschießen 2019

Lichtpunkt

     

Schüler

 
             

1.

ASV Drage I

388

 

1.

Namen Los

527

 

Till Burmester

136

   

Jonathan Böttcher

162

 

Ben Keller

102

   

Leni Mahmens

174

 

Maximilian Köhncke

150

   

Luka Mahmens

191

             

2.

ASV Drage II

284

 

2.

Jugendfeuerwehr Seeth I

472

 

Fabian Fürst

104

   

Justus Kööp

156

 

Sophie Fürst

98

   

Paul Jähnichen

144

 

Kjell Johannsen

82

   

Momke Hans

172

 

         
 

   

3.

Jugendfeuerwehr Seeth II

409

 

Jugend

     

Lennard Fock

155

 

     

Dorothy Jesaitis

76

 

Jugendhütte Seeth II

     

Kerrit Fock

178

 

Tobias St. Johannis

179

       
 

   

4.

Elisa Schwendtner

175

 

         
 

         
 

Damen

     

Mixed

 
 

         

1.

Schützengilde Drage

538

 

1.

Schützengilde Drage

566

 

Dörte Paulsen

180

   

Elke Jähnichen

189

 

Kirsten Dirks

190

   

Bernd Dirks

189

 

Ella Riechmann

168

   

Hannes Boyens

188

 

         

2.

Ringreiterverein Seeth

531

 

2.

Pfennig Schimmel

565

 

Levke Jessen

181

   

Ursula Jungen

196

 

Anki Schulz

186

   

Klaus Hoffmann

179

 

Dörte Heuer

164

   

Thorsten Mahmens

190

             

3.

DRK Seeth

530

 

3.

Gegen uns hätten wir auch gewonnen

551

 

Evelyn Arp

173

   

Christina Köhncke

191

 

Heinke Mahmens

180

   

Saskia Kausch

180

 

Astrid Pramschüfer

177

   

Nils Martens

180

 

Herren

         
             

1.

Die Planlosen

570

 

3.

Die Petersen

551

 

Jörn Elhöft

189

   

Mia Petersen

172

 

Benjamin Jöns

187

   

Lara Petersen

189

 

Torben Dierks

194

   

Mark Petersen

190

             

2.

Schützengilde Drage

566

 

4.

FF Seeth

550

 

Horst Jähnichen

183

   

Michael Hansen

196

 

Sönke Stübe

186

   

Janina Mahmens

178

 

Thomas Riechmann

197

   

Matthis Hecke

176

             

3.

Jugendhütte Seeth I

536

 

5.

Die Störche

542

 

Miklas Mahmens

186

   

Peter Bier

188

 

Iven Koopmann

178

   

Anke Kindt

178

 

Henning Götze

172

   

Astrid Bier

176

             

4.

TSV Seeth/Drage

527

 

6.

ASV Drage II

507

 

Andre Hein

183

   

Michael Kreutzfeldt

158

 

Torsten Reimers

166

   

Beatrix Keller

159

 

Helge Jensen

178

   

Stefan Mahmens

190

 

         

5.

Die mutigen Feiglinge

518

 

7.

Schimmel Pfennig

504

 

Heiko Brückner

177

   

Waltraut Schulz

161

 

Timm Köhncke

152

   

Ferdinand Frahm

180

 

Kevin Haars

189

   

Eve Mahmens

163

 

         
 

   

8.

ASV Drage I

496

 

     

Miriam Burmester

149

 

     

Stephan Fürst

180

 

     

Hennig Fock

167

 

         
 

   

9.

Sozialverband Drage/Seeth

442

 

     

Alwine Dirks

105

 

     

Hans-Hermann Meesenburg

172

 

     

Hans-Jürgen Luckow

165

 

Einzelpokal

Lichtpunkt

Mädchen

Sophie Fürst

98

   

Jungen

Maximilian Köhncke

150

         
 

Schüler

Mädchen

Kerrit Fock

178

   

Jungen

Luka Mahmens

191

         
 

Jugend

Mädchen

Lara Petersen

189

   

Jungen

Tobias St. Johannis

179

         
 

Damen

 

Ursula Jungen

196

 

Herren

 

Thomas Riechmann

197

         

Stapelholmer Heimatkrog Pokal

Michael Hansen

100

     

Bürgermeisterpokal

Janina Mahmens

113

Es waren 23 Mannschaften mit 71 Schützen am Start.

Text u. Bild

SSV Seeth

 

Und es ist zum wiederholten Male geschehen. Rechtswidrige Müllentsorgung in der "Seether" Feldmark. Dieses Mal nicht im Mildterkoog, sondern an der L38 Richtung Schwabstedt.

Die rechtswidrige Müllentsorgung ist grundsätzlich eine Ordnungswidrigkeit. Auf der Grundlage des Gesetzes zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (KrWG) kann das vorsätzliche oder fahrlässige Entsorgen oder (Ab-)Lagern von Haus- sowie Sperrmüll abseits der hierfür vorgesehenen und bereitgestellten Müllanlagen mit einem Bußgeld sanktioniert werden. Dabei ist die konkrete Höhe der Geldbuße abhängig vom Umwelt-Bußgeldkatalog des jeweiligen Bundeslandes und den konkreten Umständen des Einzelfalls. Gemäß § 69 Abs. 2 KrWG können Bußgelder hierbei grundsätzlich in erheblichen Höhe von maximal zig tausend Euro verhängt werden.

„Illegale Müllentsorgung ist kein Kavaliersdelikt“, "Wir möchten alle Bürger sensibilisieren, achtsam mit ihrer Umwelt umzugehen und das Fehlverhalten einzelner nicht stillschweigend zu dulden.“

Wird bei einer illegalen Müllentsorgung kein Verursacher ermittelt, so wird der Eigentümer des Grundstücks zur Beseitigung der Abfälle aufgefordert. Im Falle von Müllablagerungen auf Gemeindegebiet  wird diese entsprechend aufgefordert. Die Entsorgung erfolgt dann über den Bauhof.

Kann kein Verursacher ermittelt werden, bleibt die Gemeinde und somit der Steuerzahler auf den Kosten für die Entsorgung der Gegenstände sitzen. 

https://www.bussgeldkatalog.org/umwelt-muell/#shol

Je nach Gefährdungsart kann es sich auch um einen Straftatbestand handeln, etwa bei gefährlichen Abfällen wie asbesthaltigem Müll, teerölhaltigen Hölzern oder wenn das Grundwasser oder ein Gewässer verunreinigt wird.

Wer illegale Müllentsorgungen beobachtet hat, wird gebeten, die Gemeinde oder die Polizei zu kontaktieren.

Besser wäre es, wenn sich alle Bürger dazu entschließen könnten, die Abfallentsorgungswege zu nutzen und den Müll nicht illegal zu entsorgen.

Der

Bürgermeister 

 Unterschrift

 Ernst-W. Schulz

Vereinsmeister 2019

Jahreshauptversammlung des Seether Schützenverein am 15.03.2019

Der 1. Vorsitzender Stefan begrüßte neben den anwesenden 20 Mitgliedern den Seether Bürgermeister Ernst-Wilhelm Schulz.

Nach einem kleinen Imbiss stellte Stefan Mahmens fest, dass die Einladung form- und fristgerecht an alle Mitglieder rausgegangen war.

Das Protokoll von der JHV 2018 wurde genehmigt.

Den Verein hatte im Berichtsjahr 8 Neuzugänge (Jugend: Elisa Schwendtner, Jonathan Böttcher, Luna Blume und Maximilian Köhnke, Erwachsene: Benjamin Jungen, Kurt Janz, Christina Köhnke und Heiko Brückner) zu verzeichnen und einen Austritt wegen Umzug.

Nachdem die Neuzugänge per Handzeichen im Verein aufgenommen wurden, wünschte Stefan den Neuzugängen eine erfolgreiche Zukunft im Seether Schützenverein.

Es folgten die Berichte mit gleichzeitiger Aussprache: Stefan berichtete, dass der Vorstand sich einige Male traf, das Pokalschießen fand im letzten Jahr 11mal statt.

Das Dorfpokalschießen wurde auch wieder durchgeführt, die Beteiligung hätte besser sein können.

Am 7. Juli fand das Schützenfest statt. Wir konnten viele Mitglieder begrüßen.

Nach der Begrüßung wurde auf Holzvögel geschossen. Nach hartem Wettkampf konnten wir Ivonne und Miklas Mahmens als unser neues Königspaar begrüßen sowie Elisa Schwendtner und Luka Mahmens als unser Prinzenpaar.

Im Oktober richteten wir unser Fischbüffet wieder aus und im November konnten wir andere Schützenvereine zum Wanderpokalschießen begrüßen.

Im letzten Jahr erhielten wir 2 Spenden für den Jugendbereich. Es werden Pullover und Schießbekleidung für die Jugend angeschafft.

Stefan dankte der Gemeinde für Ihre Unterstützung.

Jens und Michael verliehen die Vereinsmeisterpokale und Jens berichtete von einen erfolgreichem Schießjahr.

Danach erfolgte der Bericht der Kassenwartin Monika. Klaus und Benjamin Jö. hatten die Kasse geprüft, sie war tadellos von Monika geführt worden. Die Kassenwartin sowie der gesamte Vorstand wurde entlastet.

Der Punkt Wahlen konnte sehr schnell durchgeführt werden. Es hieß immer Widerwahl. Ursula ist nun für 2 weitere Jahre die 2. Vorsitzende, Monika die Kassenwartin und Michael und stellvertr. Schützenmeister. Jörg wurde als stellvertr. Jugendwart von der Versammlung bestätigt. Neben Klaus prüft Mark nächstes Jahr die Kasse.

Für 10jährige Mitgliedschaft wurden Ferdinand Frahm, Janina Mahmens und Sebastian Gosch geehrt, für 20 Jahre Christoph Muhl und für 30 Jahre Ute Lensinger und Björn Schulz. Stefan überreichte den Geehrten eine Urkunde und eine Rose.

Ivonne machte auf 2 Termine aufmerksam: am 12. April findet eine Verkaufsveranstaltung statt. Von dem Geld sollen Pullover für den Erwachsenen Bereich angeschafft werden und am 5. Mai findet im DGH Seeth ein Tag der Vereine statt, zu dem die Gemeinde Seeth eingeladen hat. Alle Termine sind auf der Internetseite der Gemeinde Seeth aufgeführt.

Unter den Punkt Verschiedenes erhielt der Bürgermeister Ernst-Wilhelm Schulz das Wort. Ernst-Wilhelm bestellte Grüße von der Gemeinde und dankte den Mitgliedern des Vereins für deren Unterstützung.

Jörg berichtete von seinen Aufgaben als stellvertr. Jugendwart des Kreises.

Die Jugend wünscht sich Ständer für die Gewehre. Der Verein will versuchen, den Wunsch zu erfüllen.

Die geehrten: Ferdinand Frahm, Janina Mahmens und Ute Lensinger,1. Vorsitzender Stefan Mahmens

Text und Bilder

Stefan Mahmens

 

Die Vermarktung für die schnellen und zukunftssicheren Glasfaser- Anschlüsse wurde gestartet. Seeth gehört dabei mit umliegenden Gemeinden zum sogenannten "Vermarktungsgebiet 3".

Wichtig ist, dass sich mindestens 55% der Haushalte im Vermarktungsgebiet für einen Glasfaser- Anschluss entscheiden - Nur dann wird das Netz auch gebaut. Die Vermarktung läuft vom 01.04. bis 30.06.2019.

Für Seeth sind zwei Vor- Ort Termine geplant:

Infoveranstaltung am 29.04.2019, 19:00 im Dorfgemeinschaftshaus (Schulring 2)

Beratungstermin am 20.05.2019, 16:00 - 20:00 im Dorfgemeinschaftshaus (Schulring 2)

Hinweis: Die Termine in Drage sind 17.04.2019, 19:00 und 06.05.2019, 16:00 - 20:00 jeweils im Dorfgemeinschaftshaus Drage)

 

Die Bestellung des Anschlusse kann schon heute erfolgen. Mehr Informationen auch über:

 

Am 20.03.19 hielt das DRK Seeth seine Jahreshauptversammlung ab; nach der Begrüßung der Mitglieder sowie des Bürgermeisters E.W.Schulz, wurde in einer Schweigeminute an ein langjähriges, im letzten Jahr verstorbenes Mitglied gedacht. Dann gab Kristiane Dierks einen kurzen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten des letzten Jahres. Es wurde zu ca.30 hohen Geburtstagen sowie  zur silbernen, goldenen, eisernen  und  zur Gnadenhochzeit gratuliert. Nach dem gemeinsamen Essen gab die Schriftführerin Hannelore Kratzenberg einen ausführlichen Jahresbericht. Es wurde ein Spielenachmittag,Hedeweckendrehen, Frühlingsfest,priv.Kaffetour, sowie ein Halbtagsausflug veranstaltet. Das Abendessen wurde von der Gemeinde gestiftet. Im Oktober fand der Erntedanknachmittag mit Lotto, November war eine Filmvorführung über Neuseeland von Renate Schmidt und als Abschluss im Dezember unsere Weihnachtsfeier mitgestaltet vom Männergesangverein Drage sowie Alina Hans mit ihrer Orgel und Weihnachtslieder zum Mitsingen- Danach folgte der Kassenbericht von Astrid Pramschüfer, der eine hervorragende Kassenführung bescheinigt wurde. Als neue Kassenprüferin wurde Ivonne Mahmens einstimmig gewählt. Die Ehrungen der langjährigen Mitglieder nahmen Heinke Mahmens u. Maren Albert vor. Geehrt wurden für 25Jahre Elke Lorenzen, 40Jahre Ingelore Böse, Helmut Langner, 50Jahre Alwine Dirks, Wilma Franzen und für stolze 60Jahre Anita Krogmann, alle erhielten Urkunden, Anstecknadeln sowie einen Blumenstrauß. Der Altbürgermeister Pedi Dirks erhielt für seine treue Unterstützung während seiner ganzen Amtszeit vom DRK einen Gutschein sowie seine Bärbel einen Blumenstrauß. Danach überbrachte der amtierende Bürgermeister E.W.Schulz die Grüße der Gemeinde und dankte dem DRK für die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres. Zum Abschluss gab es einen Sketsch, vorgeführt von Evelyn Arp u. Hannelore Kratzenberg, der für viele Lacher sorgte. Danach wurde die Versammlung geschlossen.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.