DRK Spendenaufruf Flüchtlinge vom 08.09.2015

Unsere Kleiderkammer ist gut gefüllt, aber der Herbst und der Winter stehen vor der Tür.

Wir benötigen:

                       Winterjacken

                       für                           Kinder

                                                       Damen

                       und                          Herren

der Bedarf an: 

- Herrenschuhe

- Reisetaschen

- Koffer

besteht weiter.

Spenden sind hoch willkommen! 

DRK Ortsverband Seeth

 

 

 

Die Mitglieder des SoVD unternahmen eine Fahrradtour nach Koldenbüttel. Treffpunkt war das DGH in Seeth. Um 13:30 Uhr starteten 28 Radfahrer mit Ihren Drahteseln um nach Koldenbüttel zu gelangen. Einige Mitglieder, ca. 14, sind mit dem Auto gefahren. Das Wetter war gut und alle fuhren gut gelaunt los. Es wurden Straßen befahren, die weniger gefährdet sind und natürlich kleine Pausen eingelegt. Es war schön zu fahren, aber es gab doch kleine Anhöhen zu bewältigen z. B – Schwabstedt. Um 15:30 Uhr war das Ziel erreicht und eine schöne Kaffeetafel erwartete die Radler und natürlich auch die Autofahrer, die schon zeitiger dort waren. Dann ging es wieder heimwärts nach Drage. Abschluss war beim DGH in Drage, wo der Grill schon angeheizt war. Es wurde wieder lecker gegessen und ein kleiner Klönschnack gehalten. Alles in allem war es ein schöner Tag, ein Dank gilt den Organisatoren.

 

 

 

 

 

Der DRK Ortsverein Seeth lud zu einer Kaffefahrt ein. Das Ziel war die Dolleruper Destille im Ortsteil Streichmühle. Nach dem Kaffee mit selbst gebackenen Torten, erklärte Herr Sauer den Gästen während eines Schaubrennens die Welt der Brände, Wässer, Geiste und Liköre. Es ist die nördlichste Obstbrennerei Deutschlands und besteht seit 1990 und begeistert mit interessanten alkoholischen Produkten und naturreinem Apfelsaft aus dem Obst aus der Region Angeln. Man konnte sich überzeugen von den einzigartigen Geschmackserlebnissen aus unterschiedlichem einheimischen Obst, wie Birne, Apfel, Quitte, Himbeere, Blaubeere, Schlehe und Kirsche. Manch einer nahm sich eine kleine Flasche mit um zu Hause den Schnaps zu trinken. Im DGH in Seeth beschloss ein Abendbrot den Nachmittag.

 

 

 

 

Kurz vor der Sommerpause findet jedes Jahr ein Sommerfest im Spielkreis statt. Dies  war nun im Juli. Alle Kinder des Spielkreises waren gekommen um zusammen mit den Eltern einen Nachmittag zusammen zu verbringen. Als Gäste waren der Bürgermeister aus Seeth, Peter Dirks, und aus Drage, Hermann Paulsen, erschienen. Die Mütter hatten Kuchen gebacken und kleine Häppchen gemacht. Die Kleinen tobten auf dem Trampolin, benutzten die Rutsche und spielten im Sandkasten. Bei so viel Trubel mussten sie sich zwischendurch stärken. Dafür standen Kekse und Naschsachen auf dem Tisch Es stand auch eine Verabschiedung an, denn 3 Kinder verlassen den Spielkreis um nach den Ferien in Friedrichstadt in den Kindergarten zu gehen. Ein Nachschub erfolgt auch, denn es wurden drei „Neue“ angemeldet, sodass der Spielkreis weiter bestehen bleibt. Der Spielkreis ist eine sinnvolle Einrichtung für die Kinder, denn es gibt den Kleinen die Gelegenheit andere Kinder zu treffen um mit ihnen zu spielen und erfahren soziale Kontakte. In der Freispielzeit nutzen die Kinder gerne das vielfältige Angebot an Spielmaterial. Sie experimentieren mit unterschiedlichen Materialien, probieren ihre Ideen aus und lernen voneinander.

Es folgt nun eine kurze Sommerpause.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen gibt es unter dem neuen Menüpunkt.

  

 

 

Am Dienstag, den 07. Juli 2015, besuchte uns die „Mittlere Gruppe“ des ADS-Kindergartens aus der Brückenstrasse in Friedrichstadt. Mit dabei waren die Betreuerinnen Petra und Susanne. 21 Kinder trafen gg. 09.00 Uhr bei uns im Gerätehaus ein. Nach einem kräftigen Frühstück sangen die Kinder zur Einstimmung des Vormittages ein Lied über die Feuerwehr. Anschließend ging es zur Besichtigung der Ausstattung der Feuerwehr weiter. Kamerad Ove Jürgens (sein Sohn Lasse hatte sich zum Abschluss seiner Kindergartenzeit den Besuch bei der Seether Wehr gewünscht) zog sich bei angenehm warmen Temperaturen die volle Atemschutzbekleidung über um den Kindern zu zeigen, was ein Feuerwehrmann im Brandeinsatz so alles an Ausrüstung mitnehmen muss. Danach erklärte Wehrführer Dennis den Kindern die umfangreiche Beladung unserer Feuerwehrfahrzeuge.

Nachdem alle Fragen der Kinder beantwortet waren hatte unser Jugendwart Rudi für die kleinen Löschmeister die Wasserwand aufgebaut und jeder durfte mal den D-Schlauch auf das „brennende“ Haus halten. Anschließend wurde zur allgemeinen Erfrischung und zur großen Freude der Kinder noch von den Betreuerinnen Susanne und Petra ein Niederschraubventil am Verteiler geöffnet und die Wasserwand erstrahlte in all seiner Größe und Fülle.

Zum Abschluss des Vormittages wurden die Kinder und Betreuerinnen mit den Feuerwehrfahrzeugen zurück in den Kindergarten nach Friedrichstadt gefahren. So endete ein toller Kindergartentag für die (möglichen) Kameradinnen und Kameraden von morgen.

Text und Bild

Tim Petersen

 

 

 

 

 

 

Sommerausflug "Hol di Fit" nach Fehmarn.

Am 27.06.2015 starteten wir zu unserem Sommerausflug nach Fehmarn. Bereits um 08.00 versammelten wir uns am DGH. Fiede Wobig und Rolf Bouzek hatten unseren Ausflug geplant und organisiert. Pünktlich um 08.00 bog unser Bus auf dem Parkplatz ein. Der Chef, Thomas Breiholz begrüßte uns recht herzlich. Dann übernahm Reiseleiter Fiede. Er begrüßte uns recht herzlich auch im Namen der Organisatoren, erklärte den Tagesablauf und wünschte viel Spaß und gutes Wetter.

Nach einer kurzen Rast in Kiel und einer schönen Fahrt durch die "Holsteinische Schweiz" erreichten wir dann die Sonneninsel Fehmarn. Hier stärkten wir uns an unser mitgebrachtes Lunchpaket. Der Rastplatz war gut gewählt, bot er uns doch einen Blick über den Deich in das Naturschutzgebiet " Grüne Brink". Viele Vögel waren in dem seichtem Gewässer zu beobachten. Nach der Stärkung stieß dann unsere örtliche Reiseleitung zu uns. Frau Rauert zeigte uns alle Dörfer der Insel und auch die Stadt Burg mit ihrem Hafen Burkstaaken wurden nicht ausgelassen. Hier am Fischerhafen konnten wir uns mit vielen örtlichen Leckereien stärken und hatten etwas Zeit das Treiben im Hafen zu beobachten. Danach zeigte uns Frau Rauert die Ferienanlage "Südstrand". Jetzt hatte wir Kaffeedurst und so brachen wir ins hofcafe-klausdorf auf. Hier erwarteten uns leckerer selbstgemachter Kuchen und eine schöne Tasse Kaffee. Auch bot der Hofladen noch andere selbstgemachte Leckereien an. Nach der Stärkung übernahm Fiede wieder die Reiseleitung . Gegen 18.00 trafen wir wieder am DGH in Seeth ein. Björn Schulz hatte den Grill vorbereitet. Viele fleißige Helfer richteten schnell den Gemeindesaal her, deckten Tische und sorgten für Getränke.

Hans-Jürgen Luckow, Björn Schulz und ich waren mit dem Grillen beschäftigt . Schnell waren unsere Mitfahrer verpflegt. Man saß noch etwas in gemütlicher Runde und ließ den Tag "Revue" passieren.

Am nächsten Morgen wurde durch den Festausschuß dann wieder alles gerichtet und so fand ein schöner Ausflug seinen Abschluß.

Vielen Dank liebe Helfer und Organisatoren.                                                            Ernst-W. Schulz

 

 

 

 

  

 

 

 

Am 05.07.2015 fand im Dorfgemeinschaftshaus in Seeth „Kirche im Dorf“ statt.
An diesem Gottesdienst nahmen viele Bürger der Gemeinden Seeth, Drage, Norderstapel und Süderstapel teil. Der Gottesdienst stand unter dem Thema „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“. Alles war im Zeichen eines Schiffes hergerichtet. Die Sonne meinte es recht gut mit uns, sodass doch schon ein Platz im Schatten ausgesucht wurde. Nach der Begrüßung durch die Pastorin Frau Jacobi wurde ein Lied gesungen und ein Psalm gesprochen, dann folgte die Taufe von Hendrik Hein. Alle Kinder wurden mit einbezogen, sie durften das Wasser in das Taufbecken gießen. Anschließend wurde Stefanie Dirks als Kirchengemeinderätin verabschiedet und Tanja Bräunlich wurde eingeführt. Für die Kinder standen Unterhaltungsspiele zur Verfügung. Nach dem Gottesdienst gab es noch ein großes Rahmenprogramm: Es wurde Fleisch und Wurst vom Grill angeboten, Bier vom Fass, Kaffee und Kuchen und für die Kinder gab es Eis und Naschtüten. Bei der Bücherbörse konnte man stöbern und sich ein Buch mitnehmen. Der 1. Weltladen bot Sachen zum Kaufen an.
 Viel Spaß und Freude hatte man noch beim anschließenden Beisammensein.

 

 

Spende übergeben.

Im Rahmen des Ringreiterfestes des Ringreitervereins Seeth von 1919 übergaben Stefan und Ivonne Mahmens, Inhaber der Firma „Werner Backens & Söhne e.K., für 20 Pferde/Reiter Satteldecken. Der Ringreiterverein dankt Stefan und Ivonne recht herzlich für diese großzügige Spende. Der Ringreiterverein richtet das diesjährige Amtsringreiten aus und kann jetzt geschlossen mit einheitlichen Satteldecken aufreiten.

Vielen Dank

Stefan und Ivonne Mahmens mit Ringreiterkönigin Brigitte Jähnichen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok