Um eine zukunftssichere Breitband- Internetversorgung aufzubauen, hat das Amt Nordsee- Treene zusammen mit anderen Ämtern und Städten den Breitband- Zweckverband Südliches Nordfriesland (BZSNF) gegründet. Ziel ist es, die gesamte Gemeinde Seeth mit Glasfaseranschlüssen bis ins Haus zu versorgen.

Betreiber des neuen Netzes wird die in Flensburg ansässige Firma net services sein. Unter der Marke Nordfriesen Glasfaser können heute schon die Produkte und Preise eingesehen werden. Von kostengünstigen 100Mbit/s Anschlüssen bis zu 1.000Mbit/s ist alles dabei.

Seeth gehört zum Vermarktungsgebiet 3. Die Anschlüsse können nach Start der Vermarktungsphase im April 2019 bestellt werden! Weitere Informationen und Infoveranstaltungen, auch zur zeitlichen Planung, werden folgen.

Doch warum eigentlich Glasfaser? Seeth ist doch über VDSL schon heute mit „bis zu“ 100Mbit/s Anschlüssen versorgt. Mit der heutigen, auf alten Kupferkabeln basierten Anschlusstechnik ist tatsächlich im direkten Umkreis um den Verteiler (gegenüber Stapelholmer Heimatkrog) ein Geschwindigkeit von bis zu 100Mbit/s möglich. Eventuell später auch noch eine etwas höhere Geschwindigkeit. Allerdings ist die erreichbare Geschwindigkeit sehr von der Leitungslänge abhängig. Während also direkt am Verteiler heute 100Mbit/s möglich sind, kommen in der Süderstraße noch ca. 60Mbit/s an und im Alten Kirchenweg vielleicht noch so 25Mbit/s. Das mag heute für viele Anwendungen noch ausreichen, für zukünftige Anforderungen aber nicht mehr. Und in den Außenbereichen sieht es ganz düster aus.

Mit einem modernen Glasfasernetz sieht es ganz anders aus. Unabhängig von der Entfernung kann die höchste Geschwindigkeit bestellt werden und kommt so auch an (aktuell 1.000Mbit/s). „Bis zu“ gibt es nicht und die Leitung selber hat noch viel Potential für zukünftige Anforderungen.

Neben den Vorteilen der hohen Geschwindigkeit für hochauflösendes Fernsehen, Internetsurfen, Home- Office und viele weiteren Anwendung ist ein Glasfaseranschluss auch eine Wertsteigerung der Immobilie. Schon jetzt wird dies bei Grundstücks- und Hausverkäufen intensiv nachgefragt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok