Die Reiter und Kutschfahrer haben beschlossen im Sommer eine Kutschfahrt in der Umgebung von Seeth zu unternehmen. Rolf und Marianne Bouzek organisierten dieses Unternehmen. Die Teilnehmer trafen sich  "Im alten Kirchenweg" von Seeth um von dort ihre Tour zu starten. Teilgenommen haben 17 Gespanne mit 48 Teilnehmern.Die Gespanne waren unterschiedlich,es war sogar ein Vierspänner dabei. Fast jede Kutsche ist ein Unikat. Die Kutschfahrer kamen aus Niebüll, Tating, Ladelund und sogar aus Dänemark.Ein bekannter Fahrer aus Treia war auch mit dabei und zwar war es der Landesmeister im Zweierspann-Jan Tödt-.Im stetigen Wechsel zwischen Wiesen und Feldern, so präsentiert sich der Rundweg, den die Kutschfahrer mit ihren Pferden zurücklegten. Es gab viel Neues zu sehen, wo man sonst nicht längs fährt. Der Wettergott meinte es gut mit den Teilnehmern. Nach 2 Stunden Kutschfahrt trafen die Gespanne alle wieder ein um gemeinsam eine warme Suppe zu essen und einen Kaffee zu trinken Es folgte noch eine interessante Unterhaltung. Alle waren begeistert von dieser Tour und wünschten sich ein erneutes Treffen in geselliger Runde. Rolf Bouzek bedankte sich bei allen für die Teilnahme.

 

 

 





 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok