https://1621.sh/seeth-her-das-bundesamt-hats-gegeben-das-bundesamt-hat-es-genommen/

 

Glück und Unglück liegt manchmal nah beieinander.  Der Norden darf sich ab sofort darüber freuen, dass zwei der beim Ideenwettbewerb “Reallabore der Energiewende“ eingereichten Wasserstoff-Projekte genehmigt wurden. Wohingegen das Ende der Maut die Pläne der Gemeinde Seeth hart trifft.
“Aus” für die Maut ist das “Aus” für den Kraftsfahrtbundesamt-Standort in Seeth
Zur Erinnerung: Juni 2015 hatte die Bundeswehr die Kaserne Stapelholm aufgegeben. Zwischen Juli 2015  und 2017 waren einige Gebäude Flüchtlingsunterkünfte, die nach ihrer Räumung wieder an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) zurückgegeben wurde. Ein Gebietstausch zwischen den Landkreisen Schleswig-Flensburg und Nordfriesland  sorgte dafür, dass das 42 Hektar große Kasernengelände, auf dem 73 Gebäude stehen, vollständig zum Landkreis Nordfriesland und im Bereich der Gemeinde Seeth gehört. Mit Unterstützung des Planungsbüros GKU Standortentwicklung GmbH wurden erste Pläne zur Entwicklung des Geländes entwickelt. Anfang des Jahres wurde bekannt, dass das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg es sich vorstellen kann, eine Zweig-Niederlassung auf dem Konversionsgelände aufzubauen. Von bis zu 600 Arbeitsplätzen war die Rede.  Mit dem Aus für die Maut, ist dieses Vorhaben aber nunmehr nicht mehr aktuell. Ein schwerer Schlag für die Gemeinde.
Gewerbe-Energiepark Seeth soll jetzt voran getrieben werden
Die  zuständige Mitarbeiterin beim Bauamt in Treene erklärte, dass die Gemeinde jetzt keine Zeit mehr verlieren will, und die Pläne für den Gewerbe-Energiepark vorantreibt. Das Investitionsvolumen soll bei 29 Millionen Euro liegen. Es ist von 140 bis 170 Arbeitsplätze die Rede. Konkret: Ein Zusammenschluss regionaler Unternehmen will jetzt einen Teil des Geländes nutzen, um dort erneuerbare Energie zu erzeugen.
P.S. Die Autorin fragt  sich in diesem Zusammenhang, ob die Gemeindevertreter auch für die Idee eines BürgerEnegieParks offen (gewesen) wären und wie man es wohl einrichten könnte, dass die künftig dort erzeugte Energie vor allem für die Versorgung der angrenzenden Gemeinden mit sauberer Energie genutzt wird (Wärme/Strom).  Bürgerenergieparks  werden heute an vielen Orten erfolgreich betrieben.  Der mit der Planung und Finanzierung verbundene  (beträchtliche) Aufwand kann von darauf spezialisierten Unternehmen übernommen werden. Der Vorteil: BürgerInnen nutzen ihren “eigenen Strom” oder die “eigene Wärme” und anders als  bei Sparguthaben oder Einzahlungen in die private Rente, gibt es  für Investments in die eigene Energieanlagen vergleichsweise hohe und sichere Zinsen. Wenn mehr Kapital in solche Infrastruktur fließt, steht auch der Immobilienmarkt weniger unter Druck und das könnte auch dazu beitragen, dass Mieten bezahlbar bleiben. Die große Kompetenz in Sachen Energiewende und demnächst auch Wasserstoff darf in Zeiten des “Klimanotstandes” nicht länger an den BürgerInnen vorbeigehen. Dies trifft insbesondere auf Friedrichstadt zu, das keine Solaranlagen auf Dächern erlaubt und es seinen Bürgern besonders schwer macht, sich umweltfreundlich, regional und preiswert mit Solarenergie zu versorgen.
Das gibt zu bedenken:
Christine Ax

Was tun bei Hitze? Die besten Tipps, um die Hitzewelle zu ertragen

19. Juli 2019 von Anna Gürster

Sommer, Sonne, Schweiß und Hitze – dieser Sommer bedeutet erneut heiße Temperaturen.

Die Gemeinde Seeth informiert dich , was du tun kannst, wenn dir zu heiß ist:

Die besten Tipps gegen Hitze.

Der Sommer brennt. In dieser Woche soll die Temperatur in einigen Gebieten Deutschlands auf bis zu 40 Grad steigen. Was tun bei Hitze? Wir haben für dich eine Reihe von Tipps zusammengestellt, mit denen du die Hitzewelle besser überstehst.

1. Was tun bei Hitze? Mehr trinken!

Das Wichtigste bei Hitze und heißen Temperaturen: viel trinken. Und zwar nicht nur, wie für normale Temperaturen empfohlen 1,5 – 2 Liter, sondern lieber 3 Liter (sofern keine gesundheitlichen Gründe ausdrücklich dagegen sprechen)! Der ideale Durstlöscher ist Leitungswasser. Da der Körper durch das Schwitzen an den heißen Tagen auch Mineralstoffe verliert, sollte man zwischendurch auch mineralhaltige Getränke wie Saftschorlen, Tees oder auch Suppen oder Brühen trinken.

Meide zuckerhaltige Getränke, mische Saftschorlen und selbstgemachte Limonade selbst.

2. Bei Hitze Alkohol und Koffein meiden

Auch wenn es gerade jetzt schön ist, sich mit Drinks auf Balkon oder Terrasse zu setzen: Belasse es bei einem Feierabendbier oder einem Gläschen Wein. Alkohol entzieht unserem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe – und verstärkt damit den Effekt der hohen Temperaturen.Verzichte insbesondere in der Hitze am Mittag auf Alkohol und trinke abends deutlich weniger als sonst. Vermeide auch koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, schwarzen oder grünen Tee, denn das Koffein belastet den Kreislauf in der Sommerhitze.

3. Tipp bei Hitze: leichter essen

Nicht nur beim Trinken sollte man aufpassen: Auch die Ernährung sollte man den heißen Tagen anpassen. Optimal bei Hitze sind dabei mehrere kleine und leichte Mahlzeiten, die man über den Tag verteilt zu sich nimmt. Hierfür eignen sich zum Beispiel Gemüsepfannen, Salate oder auch einfach ein bisschen Obst für Zwischendurch – gute auch für die nachhaltige Mittagspause.

Besonders empfehlenswert sind wasserreiche Früchte. Optimal sind dabei zum Beispiel Gurken, Tomaten, Zucchini, Pfirsiche oder Erdbeeren – diese sind nicht nur wasserreich, sondern auch saisonal. Schwer bekömmliche und auch weniger nachhaltige Speisen wie Wurstplatten sollte man besser vermeiden.

 

4. Bei Hitze die kühlen Orte suchen

Passen deinen Tagesablauf der Hitze an, sofern das eben möglich ist. Zum Beispiel: Früher aufstehen und arbeiten, wenn es noch kühl ist. Halte dich mittags in kühlen Räumen auf und beschränke deine Aktivitäten im Freien auf die Morgen- und Abendstunden.

Erfrischende Abkühlung bieten kalte Duschen – die sind auch besser fürs Klima als warme. Solltest du dazu keine Möglichkeit haben, hilft es auch, sich kühles Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen, eine feuchtkühle Kompresse auf Stirn oder Nacken aufzulegen oder ein Thermalwasserspray auf Gesicht und Arme aufzutragen.

5. Sich gegen Hitze schützen

Sollte es dir nicht möglich sein, während der Hitze in einem kühlen Raum zu bleiben, halten dich wenigstens im Schatten auf und vermeide die direkte Sonneneinstrahlung . Trage leichte und nicht einengende Baumwollkleidung in hellen Farben.

Achte auf einen angemessenen UV-Schutz: Verwende eine Sonnenbrille sowie Sonnencreme für alle nichtbedeckten Hautstellen und einen breitkrempigen Sonnenhut (Nackenschutz!). Lies dazu auch die Wer bei der Hitze in die Sonne muß: Eincremen! (Foto: © contrastwerkstatt - fotolia.com)

6. Bei Hitze die Wohnung kühl halten

Nichts ist im Sommer unangenehmer als eine aufgeheizte Wohnung, denn dann kann man nachts nicht schlafen. Lüfte daher nur nachts und morgens und dunkle tagsüber deine Räume mit Vorhängen oder Rollläden ab – so bleibt die Hitze draußen.

7. Bei Hitze Bewegung vermeiden

Versuche, auf körperliche Anstrengungen zu verzichten – dies gilt besonders für die heißen Mittagsstunden. Falls du Sport treiben willst, mach das am besten nur morgens oder zur Not auch abends, wenn es noch kühl oder bereits wieder etwas kühler ist. Wer dies nicht berücksichtigen kann und während der Hitze körperlich arbeiten muss, sollte dafür umso mehr trinken: ideal sind ½ bis 1 Liter pro Stunde.

8. Sich gegen die Hitze fit halten

Wer körperlich fit und gesund ist, der ist belastbarer und kann sich leichter an starke Temperaturschwankungen und Hitzewellen anpassen. Achte daher auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung,. Verzichte aufs Rauchen, trinke wenig Alkohol.

9. Achte auf deine Mitmenschen

Ältere Menschen, Kinder und Kranke sind besonders gefährdete Personengruppen und können sich oft nicht selbst helfen. Säuglinge und kleine Kinder dürfen nie dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden. Alte Menschen haben oft kein ausgeprägtes Durstgefühl mehr und vergessen bei der Hitze ausreichend zu trinken. Wenn sie verwirrt erscheinen, ist das oft ein Warnzeichen dafür, dass ihnen Flüssigkeit fehlt.

Lass niemals kleine Kinder oder gesundheitlich geschwächte Menschen in einem geparkten Auto zurück – auch nicht für einen kurzen Sprung in den Supermarkt. Das gilt auch für Tiere wie Hunde, bei Hitze leiden auch Tiere.

10. Genieße den Sommer

Auch wenn die Hitze oft unangenehm sein kann: Mach das Beste daraus. Der Vorteil der heißen Temperaturen ist, dass du gleich nach Feierabend in deinen eigenen kleinen Strandurlaub fahren können – und zwar an den nächstgelegenen Badesee. Wer das ganze Jahr über sehnsüchtig auf den Urlaub im Süden wartet, hat diese Temperaturen jetzt schon vor der Haustür.

Quelle: Utopia GmbH

 

100 Jahre Ringreiterverein Drage

Beim Jubiläum des Drager Ringreitervereins Galopp von 1919 am 20.07.2019 wurde der Ringreiterverein Seeth von 1919 durch die Reiter Dörte Heuer, Ann-Kathrin Schulz, Jane Buchholz und Daniela Jochimsen vertreten. Die Mannschaft belegte von 9 Mannschaften einen schönen 4 Platz mit 54 Ringen. Am Ringbaum unterstützten die Reiterkollegen Peter u. Astrid Bier, Bernd Kindt, Amy Kindt sowie Nils Pansch die Organisatoren.

Vielen Dank, das ihr die Gemeinde so sportlich und organisatorisch vertreten habt.

Bild: T Heuer

Text: E-W Schulz

 

 

Moin Moin aus Witzwort.

Ich möchte wirklich nur ganz kurz die Aufmerksamkeit auf den 17.August lenken. Da machen wir in Witzwort wieder ein Musikfestival für groß und klein. Alles ehrenamtliche Helfer, alle 9 Künstler spielen ohne Gage für den Guten Zweck. Das ist neben der Jugendarbeit ein Projekt des ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) : Der Wünschewagen.

Seine Aufgabe:

Die Begleitung und Betreuung von schwerstkranken Menschen stellt hohe Anforderungen an alle beteiligten Personen. Der Wünschewagen soll in ganz Schleswig-Holstein eingesetzt werden und unterschiedlichste Zielgruppen erreichen: alte und junge Menschen, Erwachsene und Kinder. Ihre Gemeinsamkeit ist eine auf Grund ihres Gesundheitszustandes nur sehr niedrige Lebenserwartung.

Wir, die wir noch aus dem Vollen schöpfen, verstecken uns nicht, sondern machen ein Fest der guten Laune. Für alle.

Wir feiern für den guten Zweck. Und das ist auch gut so. Wer bei uns spielt und was wir im letzten Jahr erreicht haben, sehen Sie auf der Webseite www.openei.de.

Bitte helfen Sie uns, damit wir ein niveauvolles Fest auf die Beine gestellt bekommen. Mit einem Beitrag zu unserer Tombola oder einem Geldbetrag auf unser Spendenkonto. Alle Einnahmen gehen in den Spendentopf. Sei dabei, beim OpenEi.

Vielen Dank,

das OpenEi-Team 2019

Spendenkontonummer für den Guten Zweck IBAN DE75 2176 2550 0093 0445 99

Oder                          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" data-ce-class="Emails">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Paypal)

https://openei.de/?fbclid=IwAR1t61N_fXrvciEEUgxEGOFmrqcr19i6f-VnQ20qZ-BYIMLXGmbz78vmXqk

Heute besuchten die Kinder aus den Gemeinden Drage und Seeth mit Jäger Peter Bier den Lehmsieker Buchenwald. Peter zeigte unseren "kleinen" was man(n) alles im Wald erleben und beobachten kann. Dieser Nachmittag war sicherlich ein schönes Erlebnis und bringt unseren kleinen Mitbürgerinnen/Mitbürgern Verständnis für Natur und Umwelt.

Vielen Dank Peter und vielen Dank liebe Betreuer der Kultur-, Sozial-, und Jugendausschüsse aus Drage und Seeth. Toll was ihr mit unseren Kindern in den Ferien unternehmt.

Ernst-W. Schulz

Bürgermeister

 

 

 

 

Am 30.06.2019 war es soweit. Wir, die Jugendfeuerwehr Seeth, haben unser 25jähriges Bestehen gefeiert. Bei herrlichem Wetter konnten wir zahlreiche Gäste begrüßen. Darunter die Bürgermeister und Wehrführer der Gemeinden Seeth und Drage ,den stellvertretenden Kreisjugendwart ,diverse Gründungsmitglieder und ehemalige Mitglieder, zudem noch 8 Jugendfeuerwehren mit 36 Kinder und ihren Jugendwarten und Betreuern. Und unsere Kinder waren natürlich auch stark vertreten. Außerdem natürlich viele Eltern und Interessierte aus den Gemeinde. Für die Kinder hatten wir verschiedene Spiele vorbereitet, die allen viel Vergnügen brachte und nebenbei gab es Kaffee und Kuchen/Torten! Vielen Dank an dieser Stelle nochmal den Spendern und den helfenden Händen. Dennis und Ove haben nach den Reden der Gäste Rudi Albert, den Jugendwarten der ersten Stunde, zum Ehrenjugendwart ernannt und ihm die Urkunde übergeben. Als die Spiele der Kinder durch wahren, wurde der Gewinner Mannschaft ein Pokal überreicht und jedes Kind bekam als Erinnerung eine Medaille. Mit einigen Leckereien vom Grill haben wir dann den Nachmittag ausklingen lassen. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal herzlich bei allen bedanken die uns unterstützt haben !!

Bild u. Text

Jugendfeuerwehr Seeth

 

 

 

Vom 30. August bis 01. September 2019 wird gefeiert: Das Stapelholmer Heimat-, Sänger- und Trachtenfest wird vom 30.August - 01.September stattfinden. Gastgeber ist das Storchendorf Bergenhusen.

Im Rahmen der Vorbereitungen und Werbung für dieses Ereignis, bat die Gemeinde Bergenhusen jede Gemeinde - an prädestinierter, ortsüblicher Stelle, Strohpuppen zu positionieren mit dem Hinweis auf das Stapelholmer Heimat-, Sänger- und Trachtenfest.

In Seeth übernahm der Jugend-, Sport- und Sozialausschuss diese Aufgabe. Vorsitzende

Tanja Arp-Götze organisierte und stellte am Ortseingang, gut sichtbar, den Platz zur Verfügung. Sie wurde von fleißigen Helfern tatkräftig unterstützt. Hier einmal unseren Dank, denn es ist nicht immer selbstverständlich sich an einem Samstagnachmittag mehrere Stunden freiwillig für die Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Der Arbeitskreis hat ein wirklich schönes Motiv mit dem Thema "Storchendorf Bergenhusen" aufgebaut. Auch Seeth findet sich in dem Motiv wieder, denn auch wir haben dieses Jahr einen schönen Bruterfolg bei unseren Störchen und das Motiv Bauernglocke ist wohl selbsterklärend. Zum Abschluss der Maßnahme wurde noch gemeinsam bei Tanja und Olaf - Kaffee getrunken und der Nachmittag klang gemütlich aus.

Vielen Dank liebe Helfer.

Text u. Bild

Ernst-W. Schulz

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok