Die Beringung der Jungstörche in Seeth erfolgte am 07. Juni 2019.

Um 18:00 Uhr machte sich das Beringungsteam (Jörg Heyna, Peter Bier, Carsten-Peter Beck) mit der Arbeitsbühne auf den Weg und begannen am Nest bei Familie Blume in der Süderstraße mit der Beringung. Nach der ersten Brut in 2018 mit einem Jungstorch waren in diesem Jahr zwei Jungstörche im Nest. Die Jungstörche wurden von Jörg Heyna aus dem Nest geholt und nach unten gebracht. Hier wurde die beiden Jungstörche den zahlreich erschienenen Kindern, Nachbarn, Zuschauern gezeigt. Jörg Heyna reinigte die Schnäbel und die Nasenlöcher um danach die Beringung mit Unterstützung der beiden Paten Jana Klisch und Heinke Mahmens vorzunehmen. Nach der Beringung wurden die beiden Jungstörche gewogen und dann wieder ins Nest zurückgebracht. Danach ging es zu Anke und Manfred in die Westerstraße. Hier wurden wir schon von vielen Zuschauern und Paten erwartet. Nach dem Aufbau der Arbeitsbühne und der Begrüßung der vielen Gäste fuhren Jörg Heyna und Peter Bier mit der Arbeitsbühne hoch und holten zwei Jungstörche zur Beringung aus dem Nest. Diese wurden auf einen Tisch gelegt und von Jörg untersucht. Danach fand die Beringung durch die Paten Lara Schäfer und Lasse Jürgens statt. Das Wiegen der Jungstörche erfolgte  im Anschluss. Hier zeigte sich der gute Futterzustand überdeutlich bei einem Gewicht von rd. 4000 Gramm pro Jungstorch. Nach der Beringung wurden die Jungstörche wieder in das Nest zurückgebracht. An beiden Beringungsstandorten beantwortet Jörg Heyna geduldig die vielen Fragen der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Der Vorsitzende des Fördervereins „Weißstörche in Seeth, NF e.V.“ Peter Bier, fertigte dann die Urkunden über die Storchenpatenschaften aus und überreichte diese an die Paten.

Paten 2019 waren:

  • Jana Klisch für Storch „Bolle“ mit der Ringnummer 8 T 168 und einem Gewicht von 2.730 Gramm
  • Heinke Mahmens für Storch „Winnie“ mit der Ringnummer 8 T 167 und einem Gewicht von 3.030 Gramm
  • Lasse Jürgens für Storch „Monty“ mit der Ringnummer 9 T 114 und einem Gewicht von 4.020 Gramm
  • Lara Schäfer Für Storch „Spirit“ mit der Ringnummer 9 T 115 und einem Gewicht von 3.770 Gramm
  • Gäste/ Zuschauer und Paten stärkten sich anschließend bei Grillwurst mit Brötchen und einigen Getränken und ließen einen wunderschönen Sommerabend ausklingen. 

 Bericht: Peter Bier

 

  

 

 

Glasfaserausbau - Quote noch lange nicht erreicht

Bisher haben sich nur 32% der möglichen Haushalte im Vermarktungsgebiet 3 für einen Glasfaseranschluss entschieden. Entschieden zu wenig, da erst ab 55% tatsächlich ausgebaut wird.

 

Für Seeth ist die Quote aktuell nur 33%. Das heißt es haben sich nur 80 der 240 möglichen Haushalte dafür entschieden. 

 

Der Bürgermeister möchte nochmal auf die Wichtigkeit dieser zukunftsweisen Technologie für die Gemeinde Seeth hinweisen. Dies betrifft nicht nur die Nutzung von neuen Technologien wie Heimarbeitsplätze, Telemedizin und hochauflösendes Fernsehen. Auch für die Attraktivität des Ortes, gerade für junge Familien und Firmen, ist ein Glasfaserausbau wichtig. Und nicht zuletzt kann dies eine nicht unerhebliche Wertsteigerung für Immobilien und Grundstücke bedeuten.

Anders als teilweise durch Werbende an der Haustür erzählt gibt es nur über diese Initiative einen Glasfaseranschluss direkt ins Haus. Bei den Anschlüssen der Mitbewerber ist die letzte "Meile" noch immer über alte, langsame Kupferkabel realisiert. Dies wird sich in den nächsten Jahren sicher nicht ändern.

Nur noch bis zum 30.06.2019 können sich alle Haushalte in Seeth für einen kostenlosen *** Glasfaseranschluss von der BZSNF/Nordfriesen Glasfaser anmelden. Dies funktioniert unkompliziert über die Internetseite https://www.nordfriesen-glasfaser.de/ oder kommen Sie doch einfach zum zusätzlichen Beratungstermin am 19.06.2019 um 19:00 Uhr ins DGH nach Drage.

Bitte bedenken Sie auch, dass die minimale Vertragslaufzeit mit Nordfriesen- Glasfaser nur 2 Jahre beträgt. Danach könnten Sie sich wieder für einen anderen Anbieter entscheiden, haben aber die Glasfaser kostenlos*** schon im Haus. 

  

Bitte melden Sie sich an, um zu verhindern das der "Zug" ohne uns in Seeth abfährt.

  

*** Bis 15m von Grundstücksgrenze. Weitere Details unter https://www.nordfriesen-glasfaser.de/

 

Zu diesem Ringreiten im Jubiläumsjahr versammelten sich über 20 Ringreiter und Amazonen auf den Ringreiterplatz.

Auch die Schützenabteilung war stark vertreten.

Die Königswürde bei den Ringreitern errang im Jubiläumsjahr  Manuela Bouzek und bei den Schützen Sebastian Gosch.

Bericht folgt.

Wir müssen noch etwas tun um unsere 55,5 % zu erreichen.

Stand der Zählung: 21.05.2019

Der SoVD Drage/Seeth lud zu einem Frühstück ein. Ziel war in diesem Jahr die Gaststätte „Hoier Boier“ in Bergenhusen. Es wurden Fahrgemeinschaften gebildet. Nach der Begrüßung der 1. Vorsitzenden Bärbel Pipke wurde ausgiebig gefrühstückt. Ein reichhaltiges Büfett war aufgebaut mit verschiedenem Aufschnitt, Rührei, gekochte Eier, Salate und Marmelade. Während des Frühstücks war reichlich Gelegenheit zum regen Austausch untereinander, Diese Veranstaltung sollte man auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok