Die Frauen der Gymnastik- Gruppe „Die fidelen Hopser“ präsentieren sich ab sofort in neuen Trikots. Gesponsert wurden diese von der Firma „De Klempner“ aus Seeth. Für die freundliche Unterstützung bedankte sich die Gruppe bei Marco und Sandra mit einem Präsent.

Vorab INFO

Bericht Husumer Nachrichten

Vollsperrung B 5 vom 16.9. – 6.10. – es ist mit erheblichen Behinderungen zu rechnen. Die Gemeinde Seeth hat in diesem Zusammenhang die Aufstellung einer Ampel und die Ausweisung der Göösstraat mit Tempo 30 und der L38 auf Tempo 70 beantragt. Die Amtsvorsteherin klärt den Sachstand dazu ab.

Auszug aus 7. Amtsausschußsitzung

 

Michel hat ein neues zu Hause.

Ich wohne jetzt auf einem großen Hof.

Mein Vorgänger hat mir seine Damen überlassen und ich werde regelmäßig gut gefüttert.

Also versteht bitte liebe Seeth`er, das ich mich verabschiede.

Vielen Dank, das ihr um mein "Wohlsein" so besorgt wart.

Ich habe es jetzt sehr gut.

Euer Michel.

 

Wer vermisst mich?

Ich halte mich überwiegend im Schulring in Seeth auf.

Leider finde ich mein zu Hause nicht mehr.

Ich habe schon viele angesprochen. Bürgermeister, Ordnungsamt und Tierschutzverein wissen auch nicht wohin ich gehöre.

Mein Alter weiß ich nicht, aber ich bin sehr mitteilsam und ich unterhalte die Menschen im Schulring und an der Hauptstraße sehr gern. Vor allem morgens (sehr früher Morgen) und abends habe ich das Bedürfnis mich mitzuteilen.

Es würde mich sehr freuen, wenn mein Besitzer, mich erkennen würde und mich wieder zu meinen

Hühnern bringt. Im Schulring und Umgebung habe ich mir leider überall bei meinen Artgenossen eine blutige Nase geholt.

Wer meint, mein zu Hause oder mein Besitzer,zu kennen setzt sich bitte mit dem Bürgermeister 04881-7025 in Verbindung.

Ich hoffe, dass man sich an mich erinnert.

Ansonsten muss ich wohl andere Seiten aufziehen.

 

Euer "Michel"

(So werde ich schon gerufen - und ich weiß nicht einmal ob es stimmt.)

 

Abschluss Kindersommer 2019
Am 10.08.2019 beendeten die Kinder aus Drage und Seeth den "Kindersommer" 2019.
Die Ausschüsse Jugend und Soziales der Gemeinden hatten sich auch dieses Jahr viel für die Kinder einfallen lassen. So wurde der Buchenwald in Lemsik besucht, Dort wurden Waldspiele, Fährtensuche und die Kinder lernten viel über Natur und Tierwelt des Waldes. Während der Ferienzeit wurden außerdem ein Bastelnachmittag durchgeführt oder das Spielmobil besuchte die Kinder. Blasrohr-schießen und Fahrradring-stechen standen ebenso auf dem Programm wie eine Fahrradtour nach Friedrichstadt zum Eis essen und Grachtenfahrt.  Der Abschluss bildete die traditionelle Schnitzeljagd. Dieses Jahr fand die Schnitzeljagd in Seeth statt. Dankeswerterweise stellte der TSV Seeth/Drage ihren Sportplatz den Kindern zur Verfügung. Die Bürgermeisterin aus Drage, Maren Fürst und der Bürgermeister Seeth, Ernst-Wilhelm Schulz versorgten die Teilnehmer mit einer stärkenden Wurst.
Im Namen der Gemeinden dankten Maren Fürst und Ernst-W. Schulz den Kindern für die Teilnahme und ganz besonders den Betreuern aus beiden Gemeinden. Toll was ihr jedes Jahr mit den Kindern unternehmt.       Vielen Dank.

Maren Fürst                                                                                                                          Ernst-Wilh. Schulz
Bürgermeisterin                                                                                                                    Bürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.