Brütende Storchenpaare in Seeth.

Seit Jahren erstmals wieder 2 brütende Storchenpaare in Seeth.

Was für eine Freude, auch unser 2 tes Storchenpaar in der Süderstr. hat sich zum Brüten eingestellt.

Damit haben wir in Seeth wieder 2 Nester in denen wohl Jungstörche aufgezogen werden.  Der Förderverein Weißstorch freut sich sehr über die Annahme des Nestest aus 2017. Wurde doch das Nest 2017 neu hergerichtet und die Versuche des Storchenpaares auf Bau eines Nestes unterstützt. 

Mit diesem bisherigem Erfolg freut sich auch Familie Blume und hofft das die Mühe vom Erfolg gekrönt werde.

 

Auch unser Nest bei Familie Kind ist wieder belegt und "Susi" hat sich zum Brüten niedergelassen.

Der Höchste Bruterfolg in Nordfriesland ist aus dem Horst bei Familie Kindt in den letzten Jahren

erzielt worden. Dank Susi mit ihrem Partner Nik.

Susi läßt sich leider nicht in die Karten schauen und ist kaum zu sehen. (Suchbild :-)) Ihre Jungen werden wir aber spätestens zur Beringung zu Gesicht bekommen.

Über die öffentliche Beringung der Nester werden wir zu einem späteren Zeitpunkt berichten.

Ernst-W. Schulz

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr sollte unsere Gemeinde vom Unrat in der Natur befreit werden. Um dieses durchzuführen, lud die Gemeinde am Samstag, den 07.04.2018, um 10:00 Uhr zur Aktion "Sauberes Dorf" ein. Es kamen viele Freiwillige von 3 Jahren bis über 70 Jahre zu dieser Aktion. Nach der Einteilung der Sammelrouten durch den Bürgermeister Peter Dirks, konnte das Säubern der Feldmark beginnen. Gesammelt wurde der Müll rund um Seeth herum, wobei eine leichte Trendwende nach unten festzustellen war.Die Arbeitshandschuhe gab es von der Firma Stefan Mahmens und dem Klempnermeister Marco Hein. Nach getaner Arbeit gab es eine zünftige Erbsensuppe mit Wurst, gesponsert vom „Hotel zur Treene“ Schwabstedt und Getränke von der Gemeinde Seeth. Der Bürgermeister Peter Dirks sprach allen den Dank der Gemeinde aus. Ein Dank gilt auch dem DRK für die Ausgabe der Erbsensuppe. Guten Anklang finden auch immer die Waffeln, gesponsert und gebacken von Bärbel Dirks und Anke Kindt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bereich „Schüler experimentieren“ stellten Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre in Kiel ihre insgesamt 15 Projekte vor. Hier erhielt die Schülerin Lisa Pramschüfer (11) aus Seeth- von der Hermann-Tast-Schule aus Husum in der Kategorie Chemie, für ihr Projekt „Untersuchung der Konzentration der Abwehrstoffe in der Biestmilch von Kühen“ den ersten Preis. Sie erhielt einen Geldpreis und einen plus – MINT – Sonderpreis für interdisziplinäre Projekte . Es ist eine Einladung zum Forscher Camp in Louisenlund.

 

 

 

 

Auszeichnung für die Wehr.

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes im Reußenkoog zeichnete Kreiswehrführer Christian Albertsen die Wehr mit dem Pokal als bester Teilnehmer

"Fragebogen 2017" aus. Wehrführer Dennis Andresen nahm erfreut und überrascht, die Auszeichnung stellvertretend für alle Teilnehmer der Wehr entgegen.  Es ist der Wehr noch nie gelungen und das seit jahrelanger starker Teilnahme, diesen Pokal zu erringen. Umso größer war die Freude als Dennis den Pokal und den Gutschein für die kostenlose Teilnahme am Feuerwehrmarsch 2018 in Kleve auf dem Aktivenabend präsentierte.

Seit jahrzehnten nimmt die Feuerwehr Seeth und die Jugendfeuerwehr Seeth am Westküstenmarsch teil.

 

 

Es ist eine lieb gewordene Tradition, dass zu Ostern gemeinsam mit den Kindern und Betreuerinnen im Spielkreis gefrühstückt wird.Neben Weihnachten und dem Geburtstag zählt Ostern zu den beliebtesten Festen im Jahr. Daher bereitet es Kindern viel Freude, sich auf Ostern im Spielkreis vorzubereiten, Die Eltern und Großeltern der Spielkreiskinder waren herzlichst eingeladen um mit ihren Kindern ein vorösterliches Frühstück zu genießen. Eine lange Tafel mit vielen Tellern und Tassen war angerichtet für das Osterfrühstück Der Raum war schön dekoriert mit österlichen Motiven. Die Mütter der Kinder hatten für ein reich gedecktes Buffet gesorgt. Nach dem Frühstück  durften die Kinder ein Ostergeschenk suchen, welches der „Osterhase“ inzwischen gebracht hatte. Es war wieder mal sehr gemütlich und die Eltern hatten auch mal die Gelegenheit, die Kinder miteinander zu erleben. Es wurde sich verabschiedet und allen schöne Osterfeiertage gewünscht.

 

 

 

 

 

 Die Seether“Dorfgeschichte“ lud zu einem Dia Abend ein. Das Thema des Abends war Heimatfest. Es wurden Bilder gezeigt vom Heimatfest 1974 und vom Heimatfest 2010. Es bestand großes Interesse von Seiten der Seether Dorfbevölkerung. Viele waren gekommen um die Erinnerung aufzufrischen von den Veranstaltungen.Die Feuerwehr hat die Gäste bewirtet und es war für alle ein unterhaltsamer Abend.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok