In den Sommermonaten hieß es erstmalig für Seether und Drager Kinder „Ferienspaß für Daheimgebliebene.“

Durch die Gemeinden Seeth und Drage wurde in den Sommerferien eine Freizeit mit Spiel, Spaß und Abenteuer angeboten. Neben einem Fußballspiel Groß gegen Klein wurden Kinderbingo mit Stockbrot am Lagerfeuer, Fahrrad-Ringreiten, Spiel ohne Grenzen und ein Abschlussgrillen durchgeführt. An allen sechs Veranstaltungen nahmen insgesamt 151 Kinder unterschiedlicher Altersstufen aus Seeth und Drage teil. Die Organisatoren beider Gemeinden zeigten sich über die große Resonanz sehr zufrieden. Ein besonderer Dank gilt allen Helfern und Unterstützer, sowie den Eltern beteiligter Kinder die organisatorisch geholfen haben. Auf eine Wiederholung in den Sommerferien 2016 dürfen sich schon heute alle Beteiligten freuen.

Tanja Arp-Götze

 

 

Fachstelle Migration im Diakonischen Werk Husum teilt mit:

Die Sammelhalle Bunte Vielfalt in Mildstedt nimmt wieder Kleiderspenden an. In den letzten Woche wurde so viel ausgegeben, dass wieder Platz für Nachschub ist.

Viele Grüße

Urte Andresen

Fachstelle Migration im Diakonischen Werk Husum

Woldsenstraße 45-47

in der Familienbildungsstätte

25813 Husum

Zentrale:  04841-691410

Durchwahl: 04841 - 8038477

Handy:     0151-65498637

 

 

 

 

Am 26.09.2015 feierten einige Bewohner der EAE Seeth mit den ersten freiwilligen Helfern/Initiatoren/Gemeindebewohnern und Kümmerern ein Begegnungsfest auf dem Sportplatz des TSV Seeth/Drage.

Ab 12.00 Uhr war der Grill gerichtet und zahlreiche Kuchenspenden sowie alkoholfreie Getränke standen bereit. Für die "Kleinen" war eine Hüpfburg oder ein "Streichelpferd" oder andere Spiele vorbereitet. Die größeren Teilnehmer vergnügten sich bei einem" Kick" auf dem Sportplatz.

Vielen Dank liebe Organisatoren/Spendern und Kümmerern. 

                                                               Ernst-Wilhelm Schulz

stv. Bgm

 

 

 

DRK Spendenaufruf Flüchtlinge vom 25.09.2015

Unsere Kleiderkammer in der EAE ist gut gefüllt, aber der Herbst und der Winter stehen vor der Tür.

 

Aktuell benötigen wir:

  • Winterkleidung jeder Art
  • Strumpfhosen und Leggings
  • Pyjamas

 

Weiterhin besteht der Bedarf an: 

  • Herrenschuhe
  • Reisetaschen
  • Koffer

 

Spenden sind hoch willkommen! 

DRK Ortsverband Seeth

 

 

 

Uns erreichte kurzfristig (am 23.09.2015, 20:30) eine E-Mail an die Gemeinde Seeth, von Richard Lembcke und Melanie Schneider. Diese planen für Samstag ein Herbstfest mit Flüchtlingen auf dem Sportplatz in Seeth.

Ergänzung vom 28.09.2015:

Leider gab es von Seiten der Organisatoren keine Antwort auf E- Mails die am 23. und 24.09. an diese addressiert wurden. Dennoch erfolgte die Veröffentlichung des Briefes auf www.seeth.de am 24.09.2015.

 

Hier die Details:

Moin liebe Gemeinde,

 
Am kommenden Samstag wollen wir mit und für die Flüchtlinge der Stapelholmer Kaserne ein kleines Fest auf dem Seether Sportplatz veranstalten. Personell begrenzen wir die Veranstaltung auf 120 bis maximal 150 Personen um für alle die Sicherheit gewährleisten zu können. Zeitlich wird die Veranstaltung von 13-18Uhr stattfinden. Als Programm bieten wir an diesem Tag Fusball spielen an für interessierte Kicker. Für die Kinder wird es eine Hüpfburg geben, Ponyreiten, Kinderschminken, ein Glücksrad und einen Überraschungsgast wird sich vor Ort blicken lassen. Der Bürgermeister der Gemeinde Seeth und die Vorstände der ansässigen Vereine sind gern gesehene Gäste. Wir wollen Kommunikation und Integration mit diesem Tag fördern und Berührungsänste mit fremden Kulturen verringern. Gerne kann auch ein Salat für unser Buffet gespendet werden. Vor Ort wird es Kuchen und Grillgut geben. Auch für Getränke ist gesorgt. Da der Tag für jeden Teilnehmer kostenfrei ist, wird dort eine Spendendose stehen, wo jeder etwas reinpacken kann um eventuell weitere Veranstaltungen und Projekte zu verwirklichen.

 
Sämtliche Spenden werden ausschließlich für die Flüchtlingshilfe eingesetzt.

Mit freundlichen Grüßen,

Richard Lembcke und Melanie Schneider

 

 

Die diesjährige Funkabschlussübung richtete die Feuerwehr Seeth aus.   7 Feuerwehren und ein Fahrzeug mit Besatzung des DRK-NF nahmen an der Abschlussübung teil. Torben Dierks, erstmalig verantwortlicher Funkwart der Wehr, hatte mit Unterstützung des Wehrvorstandes, die einzelnen Aufgaben ausgearbeitet. Schwerpunkt war das "freie" Sprechen am Funkgerät, die Lösung und Entscheidung feuerwehrtaktischer Maßnahmen sowie das Erlangen von Ortskenntnissen in der Gemeinde. Nachdem die Aufgaben der Teilnehmer größtenteils abgearbeitet wurden orderte Torsten sie zurück zum Gerätehaus Seeth. Hier begrüßte GWeFü Dennis Andresen die eintreffenden Wehren und das DRK. Nach einer "Manöverkritik" dankte Torben Dirks allen Teilnehmern und lud zu einem kleinen Imbiss ein. Wir die aktiven Teilnehmer, beglückwünschen Torben zu seiner ersten erfolgreichen Durchführung einer Abschlussübung Funk.

Ernst-Wilhelm Schulz

OLm

DRK Spendenaufruf Flüchtlinge vom 08.09.2015

Unsere Kleiderkammer ist gut gefüllt, aber der Herbst und der Winter stehen vor der Tür.

Wir benötigen:

                       Winterjacken

                       für                           Kinder

                                                       Damen

                       und                          Herren

 

der Bedarf an: 

 

- Herrenschuhe

   - besonders kleinere Größen werden benötigt.

- Reisetaschen

- Koffer

besteht weiter.

 

Spenden sind hoch willkommen! 

DRK Ortsverband Seeth

 

Unser siegreiches Team beim "Spiel ohne Grenzen" - Stapelholmer Heimatfest - 2015

Cord Müller             Finja Niclausen           Holger Pramschüfer              Anna Treichel

 

Erfolgreich beim "Spiel ohne Grenzen"

Bei "durchwachsenem" Wetter trat  unsere Mannschaft zum "Spiel ohne Grenzen" anlässlich des Heimat-, Sänger und Trachtenfest in Süderstapel an. Nachdem man sich gefunden hatte und sich auf den  "harten Wettkampf" einstellte,  wurde die Reihenfolge innerhalb des Teams festgelegt. Das erste Spiel, Bogenschießen, verlief nicht ganz nach unseren Vorstellungen hier waren die anderen Teams einfach besser. Aber das Ringstechen lag der Mannschaft, hier ging sie als Sieger vom Platz. Leider mussten die ersten Spiele öfters wegen Regenschauer unterbrochen werden, aber der Veranstalter hatte ein schönes großes Zelt am Wettkampfplatz aufgebaut und so konnte man schön "schulen". Der zweite Teil, "Gummistiefel weit wurf" und " Tennisbälle in Behälter platzieren" verlief ebenfalls sehr erfolgreich. Am Ende der  "Spiel ohne Grenzen" konnte die Mannschaft aus Seeth den 1. Platz belegen. Wir gratulieren recht herzlich der Mannschaft und bedanken uns  für die Bereitschaft die Gemeinde zu vertreten.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank.

Finja, Anna-Christin, Holger und Cord

Ernst-W. Schulz

 

Kleine Bildübersicht "Spiel ohne Grenzen"

 

           

                                              

 

 

 

.................................................................................................................................................................

 

Festumzug

Mehrere Festwagen und Marschgruppen beteiligten sich aus der Gemeinde am schönen Festumzug

anlässlich des Stapelholmer Heimat-, Sänger und Trachtenfestes. Bei schönem Wetter genossen die Teilnehmer den Festumzug. Auf den Festwagen und am Rande der Marschstrecke herrschte eine ausgelassene Stimmung. Vielen Dank liebe Vereine/Verbände und privat Personen für die Teilnahme

am Festumzug.  Leider sind nicht alle Teilnehmerhier bildlich festgehalten.   

Vielen Dank.

Ernst-W. Schulz

Auszug Seether Teilnehmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Amtsringreiten 2015 in Seeth am 8.8.2015

Am Samstag, den 8.8.2015 wurde in Seeth das Amtsringreiten des „alten Amtes Friedrichstadt“ durchgeführt. Pünktlich um 9:30 Uhr ritten die Mannschaften der Vereine RRV Koldenbüttel, Alte Gilde Friedrichstadt, Junge Gilde Friedrichstadt, RRV Witzwort, RRV Drage und die Gastgeber RRV Seeth auf dem Festplatz ein. Nach erfolgter Aufstellung begrüßte der 1. Vorsitzende Torsten Heuer die 57 Amazonen und Ringreiter und übergab das Wort an den Amtsvorsteher Herrn Ralf Heßmann. Dieser zeigte sich sehr erfreut über die große Beteiligung und Aufrechterhaltung dieser Tradition und überreichte ein Geschenk des Amtes Nordsee-Treene an Torsten Heuer. Anschließend hatte das Kommando der Generalanführer Hanno Dirks, der die Meldungen der Vereine nach Protokoll entgegennahm und die Einteilung der Reiter vornahm. Nach 2 x 12 Durchritten wurde eine Mittagspause eingelegt und aufgrund der gestiegenen Temperaturen vom Generalanführer „Marscherleichterung“ erteilt.

Nach dem Mittagessen erfolgten weitere 12 Durchritte bei idealem Ringreiter-wetter. Nach der Kaffeepause wurde dann erst noch um einige Plätze umgeritten, bevor die Spannung ihren Höhepunkt erreichte und das Königsreiten begann, aus dem Klaus Dieter Schmidt aus Koldenbüttel mit 3 Königsringen als Sieger hervorging und somit „Amtskönig 2015“ wurde.

Zur Siegerehrung nahmen die Ringreitervereine wieder Aufstellung und nach einem Grußwort des stellv. Bürgermeisters Ernst – Wilhelm Schulz nahm dieser mit Unterstützung von Claus Röhe (Amt Nordsee-Treene) die Ehrungen vor:

  Amtskönig :                               Klaus Dieter Schmidt (3 Königsringe)        
  Mannschaftspokal mit 90 Ringen:  Jörg Jessen, Detlef Jessen, Helmut Jessen 
  Tagesbester:  Jörg Jessen (33 Ringe)
  Amazonenpokal :    

 Jane Petersen (32 Ringe)

  Mittelpokal:                                                     Alte Gilde Friedrichstadt (66 Ringe)

Die ersten Plätze errungen:

 1. Jörg Jessen                             KoldenbüttelI                          
 33 Ringe                    
 2. Jane Petersen  Witzwort II  32 Ringe
 3. Jan Sievers   Witzwort II  31 Ringe
 4. Helmut Jessen  Koldenbüttel I  31 Ringe
 5. Katja Greve  Jung Friedrichstadt I  30 Ringe

Abends erfolgte im Hotel zur Treene in Schwabstedt die Preisverleihung und es wurde bis in die Morgenstunden gefeiert. Der RRV Seeth zeigte sich insgesamt sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und bedankte sich nochmal bei allen Helfern und Spendern für die großartige Unterstützung.

 Torsten Heuer

1. Vorsitzender

 

 

 

 

 

Übergabe Traditionswappen TrspBtl 610 und NschBtl 610

Die  Jahresversammlung der Traditionsgemeinschaft Trsp Btl 610 / NschBtl610 fand zum ersten Mal in den Räumen des Gemeindehauses in Seeth statt.

Nach der Schließung der Stapelholmer Kaserne musste eine neue Unterkunft für die Traditionsgemeinschaft gefunden werden. Für den Vorstand und der Traditionsgemeinschaft gab es nur die Möglichkeit in der Standortgemeinde Seeth nachzufragen. Der Vorsitzende Bernd Wachter nahm dazu Verbindung mit dem Bürgermeister Peter Dirks auf. Es gab keine Bedenken „ eine Heimat für die Traditionsgemeinschaft“ war gefunden. So konnten dann die Traditionswappen der beiden Bataillone in dem Bürgermeisterzimmer aufgehängt werden. In dem Zimmer steht auch der Kacheltisch, der von den Standortbürgermeistern an den damaligen Kommandeur Oberstleutnant Pohl als Geschenk übergeben wurde. Nach seiner Versetzung nach Flensburg übergab er diesen Tisch an die Gemeinde Seeth. So schließt sich der Kreis. Verschiedene Bilder und Dokumente sind dem Archiv der Dorfchronik Seeth übergeben worden, so haben wir die Landung im Reißwolf verhindert. Wir danken der Gemeinde Seeth für die Aufnahme und die Aufbewahrung. Bei der Übergabe war der 2. stellvertretende Bürgermeister Frank Lemke und Frau sowie der Vorsitzende der Traditionsgemeinschaft Bernd Wachter und die Teilnehmer der Versammlung anwesend

                                                                                                                                                             

Text und Bilder

Bernd Wachter