Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Seeth.

Am 05.01.2018 führten wir unsere obligatorische und vom Gesetzgeber geforderte, Jahreshauptversammlung durch.  WeFü Dennis konnte 29 Aktive, 7 Ehrenmitglieder und 1 förderndes Mitglied begrüßen. Besonders freute er sich über die Teilnahme der Ehrenmitglieder, des förderndes Mitglieds und die Anwesenheit von Bgm. Peter Dirks.

Nachdem man sich mit einem reichhaltigen "Kleinen Imbiss" gestärkt hatte, wurde pünktlich um 20.00 Uhr mit der Tagesordnung begonnen. Zum Beginn gedachten wir unserem verstorbenen Ehrenmitglied Willi Rathmann.

Dennis führte uns noch einmal sein Wirken in der Wehr und seine

uns allen bekannte, innerliche Ruhe, vor Augen.   Unter Tagesordnungspunkt 2 verlas Marco Hein das Protokoll 2016/2017. Alle Anwesenden und die Wehrführung lobten und dankten ihn für seinen umfangreichen Bericht. Die Rechenschaftsberichte  des Wehrführers Dennis Andresen und des

Jugendwartes Ove Jürgens, zeigte uns die Aktivitäten des zurückliegendes Jahres auf. Nachdem unser Kassenwart, Lars Nissen,  die Zahlen  darlegte und die Kassenprüfer Stefan Mahmens und Lutz Nachmacher  ihn eine einwandfreie Kassenführung  attestierten wurden der Kassenwart und der Vorstand bei eigener Enthaltung entlastet. Leider konnte Dennis keine "Neuaufnahmen" im zurückliegendem Jahr bei den aktiven verzeichnen. Er wies noch einmal auf die Problematik der Nachwuchsgewinnung hin. Zu gewissen Stunden ist die geforderte gesetzliche Hilfleistungsfrist kaum  oder gar nicht zu realisieren.

Unter Tagesordnungspunkt 10 wurden dann die obligatorischen Wahlen durchgeführt.

Zum Jugendwart wurde Ove Jürgens und zu seinen 2 Stellvertretern Olaf Buchholz und Janina Mahmens gewählt. Vielen Dank liebe Ausbilder/Jugendwarte für die Bereitschaft diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen.

Auf 30 Jahre aktive Mitgliedschaft konnte unser Kamerad Uwe Krogmann zurückblicken.

Die Wehrführung dankte ihn für diese lange aktive Zeit sowie  für sein Engagement im Festausschuss und als Kantinenwart.

Zum Feuerwehrfrau/-mann 2017 wurde Kamerad Klaus-Dieter Hoffmann gewählt. Klaus war zu allen Diensten, bei fast allen Veranstaltungen und unterstützt immer die Aktivitäten der Wehr.

Dennis und Tim übergaben ihn eine kleine Statue als Dank für seinen Einsatz. Zum Ende der Versammlung wurden noch der Dienstplan 2018, der Reinigungsplan und der Feuerwehrball 2018, der am 27.01.2018 stattfindet, besprochen.

Grußworte sprachen zum Abschluss Bürgermeister P. Dirks und Amtswehrführer Tim Petersen.

Bgm Dirks dankte der Wehr, hielt einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr und lobte unsern starken Einsatz zum Wohle der dörflichen Gemeinschaft. Er übergab uns eine Stärkung fürs neue Jahr und wünschte uns, das wir immer heil und unversehrt aus den Übungsdiensten und Einsätzen nach Hause kommen.

Tim  wünschte seitens des Amtes ebenfalls alles Gute, Gesundheit immer unfallfreie Einsätze und Übungsdienste. Als stv. WeFü dankte er Dennis und dem Vorstand für die geleistete Kameradschaft und Einsatz sowie der Gemeinde für ihre vorbildhafte Unterstützung und Unterbringung.

Zum Schluss erhob Tim das Glas und dankte mit einem dreifachen "Gut Wehr"

Dennis beendete die Versammlung, wünschte noch einen guten Nachhauseweg  und den  Kartenspielern ein gutes Blatt.

Ernst-W. Schulz, Lm

 

 

 

Wohin mit dem Tannenbaum? Diese Frage stellt sich für viele Haushalte, wenn es an der Zeit ist, sich von der Weihnachtsatmosphäre im Wohnzimmer zu verabschieden. Der Tannenbaum, der vor wenigen Tagen mit seinem Lichterschein für stimmungsvolle Atmosphäre sorgte. ist jetzt nur noch ein nadelndes Etwas. Nach dem 6. Januar (Heilige Drei Könige) werden die Bäume abgeschmückt und an die Straße gestellt. Die Jugendfeuerwehr Seeth /Drage war bereit die Bäume einzusammeln. Drei Fahrzeuge standen zur Verfügung. Nach der Aktion wurden die Sammler mit Grillwurst belohnt.

 

 

 

 

 

Auch dieses Jahr würden wir uns wieder sehr über zahlreiche Gäste freuen!!!

..................................................................................................................................................................................

Vorabbilder

JHV

05.01.2018

Bericht und weitere Bilder folgen.

siehe auch www.feuerwehr-seeth.de

 

Wehrvorstände

 

 

Seit vielen Generationen ist es in Seeth so Sitte, dass sich Kinder und Erwachsene am 6.Januar dem Tag „Der heiligen drei Könige“ verkleiden und von Haus zu Haus ziehen. Nach dem Klingeln wird gesungen. Die Kinder werden mit Süßigkeiten beschenkt. Die Teilnahme der Kinder ist leider nicht mehr so groß, aber die Jugendlichen haben ihren Spaß. Sie erhalten "zum Schutz gegen die Kälte" einen Schnaps. Im Laufe des Abends kommt da selbst in einem kleinen Dorf "so einiges" zusammen. Die Kinder freuen sich hinterher an ihrer "Ausbeute". So mancher Erwachsene dagegen ist nach einer ausgiebigen Rummelpott-Runde nicht mehr so ganz "bei Bewusstsein".Der Vorteil in diesem Jahr war ,dass der 6. Jan, ein Samstag war. So konnte der Abend genossen werden.

 

 

Der Dezember ist die Zeit der Weihnachtsfeiern. So auch im Spielkreis in Seeth. Am 22.12.17 trafen sich die Kinder des Spielkreises mit ihren Betreuerinnen Kristiane und Petra zu einer Weihnachtsfeier. Kristiane und Petra begrüßten die Kinder mit ihren Eltern. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Ganz aufgeregt waren die Kleinen, denn sie warteten auf den Weihnachtsmann. Endlich kam er mit einem großen Sack voller Geschenke. Es wurde nochmal ein Weihnachtslied gesungen. Für jedes Kind war ein Geschenk dabei.Die Päckchen wurden gleich ausgepackt und die Kleinen freuten sich. Alle Kinder waren zufrieden und freuen sich nun auf das Weihnachtsfest.

 

 

 

 

 

 

 

Die diesjährige Weihnachtsfeier des SoVD Drage/Seeth fand in Norstedt statt in Jonny`s Cafe. Es war mal ganz was anderes. Norstedt liegt mitten im Herzen Nordfriesland zwischen Husum und Flensburg. Es ist ein umgebauter Bauernhof mit 80 Sitzplätzen. Die Fahrt startete kurz vor 14.00 Uhr mit dem Busunternehmen Breiholz. Nach einer kleinen Fahrt durch die Provinz wurden wir vom Wirt Jonny herzlich empfangen. Die Wirtin Evelyn wartete schon mit ihren selbstgemachten Torten auf uns. Wir ließen uns Kaffee und Kuchen gut munden um uns dann anschließend mit einem bunten, volkstümlichen Programm unterhalten zu lassen. Auf hoch und plattdeutsch wurden selbstgeschriebene Lieder vorgetragen und mitgesungen, Döntjes erzählt, unterständiger Einbeziehung des Publikums. Begleitet von Gitarre, Akkordeon und Flöte gaben Ehepaar Carstensen und Kirsten Ponath dreistimmigen Gesang zum Besten, der ans Herz geht und die Zuhörer den Alltag vergessen lässt. Um 16.00 Uhr wurde eine kleine Pause gemacht, in der die Gäste ein Getränk bestellen konnten.Um 17.30 Uhr war Ende der Veranstaltung und alle traten bestens gelaunt den Heimweg an